The words you are searching are inside this book. To get more targeted content, please make full-text search by clicking here.
Discover the best professional documents and content resources in AnyFlip Document Base.
Search
Published by CKDESIGN, 2017-09-03 06:58:16

WSS_FK_1_geschuetzt

WSS_FK_1_geschuetzt

Komponenten für Fenster und Fassade.

Beschläge, Verschlüsse, Antriebe und Sonderkonstruktionen
für Aluminium- und Stahlprofile.

Kommanditgesellschaft, Sitz 42579 Heiligenhaus,
Amtsgericht Wuppertal, HRA 20804,

Persönlich haftende Gesellschafter:
WSS-Verwaltungs-Gesellschaft mit beschränkter Haftung und Heinz Wevers,
Sitz 42579 Heiligenhaus, Amtsgericht Wuppertal, HRB 17203
Geschäftsführer: Hermann Fasel

USt.-IdNr.: DE 121546484 / USt.-Nr. 13957280071

Für Druckfehler oder andere technische Irrtümer übernehmen
wir keine Gewähr. Änderungen behalten wir uns vor.

Rechtsansprüche, gleich welcher Art, können aus der
Benutzung unserer Katalogunterlagen nicht hergeleitet werden.

Der Nachdruck dieses Kataloges, auch auszugsweise,
bedarf unserer ausdrücklichen Genehmigung.

Heiligenhaus, Februar 2009
Wilh. Schlechtendahl & Söhne GmbH & Co. KG

WSWS SS

Gesamtübersicht

10 ß DK-Beschläge – Flügel mit Überschlag ß Zusätzliche Beschlagselemente
ß DK-Beschläge – flächenbündige Flügel ß Verschlüsse
ß Aufliegender DK-Beschlag ß Senkklappbeschläge 10
ß Fenstergriffe ß Schwing- und Wendeflügelbeschläge 11
ß Fang- und Begrenzungsscheren ß Schiebeflügelbeschläge 12
13
ab Seite 9

11 ß Aufliegende Flachform-Oberlichtöffner
ß Verdecktliegende Oberlichtöffner
ß Klassische Oberlichtöffner
ß Gruppen-Oberlichtöffner

ab Seite 181

12 ß Antriebssysteme Spindel
ß Antriebssysteme Kette
ß Steuerungssysteme

ab Seite 295

13 Objektbezogene Sonderbeschläge ß Kipp-Fenster (4-Punkt Lager)
ß Klapp-Fenster (4-Punkt Lager)
ß Parallel-Ausstell-Fenster (motorisch) ß Drehfenster (motorisch) ab Seite 345
ß Parallel-Ausstell-Lamelle (motorisch) ß Verbund-Drehfenster
ß Senk-Klappfenster ß Vertikal-Schiebe-Fenster
ß Senk-Klapp-Oberlicht-Flügel
(4-Punkt Sonderschere) ß Artikel-Nummern alt / neu
ß Vertriebsgebiete / Vertretungen
ß Senk-Klappfenster mit schweren Flügelen ß AGBs
ß Senk-Klappfenster mit schweren Flügelen ß Kataloganforderung

(4-Punkt Sonderschere)

ß Oberflächenschlüssel
ß Farbmuster
ß Icons, die Ihnen helfen
ß Stichwortverzeichnis

ab Seite 371

Fenster und Fassade 3

WSS

Wir machen uns stark für Ihren Erfolg!

Seit 100 Jahren ist WSS der kompetente Partner des
internationalen Stahl-, Metall- und Glasbaus.

Als Entwickler, Hersteller und Direktvertreiber von nen: Beschläge zur Herstellung von Einzeltüren und Türen
Schlössern, Beschlägen, Komponenten und Zubehör im Objektbau – für die meisten Profilserien in Aluminium
bietet WSS alles aus einer Hand: von der Idee über die und Stahl. Bei Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter
Konstruktion bis zur Fertigung. jederzeit als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.

Einzigartig in Deutschland, selbstverständlich für uns: Dank enormer Lagerkapazität, ausgefeilter Logistik und
Der Absatz unserer Produkte geschieht über den Direkt- geschultem Personal liefern wir schnell, zuverlässig und
vertrieb. flexibel.

Mit unserem hochwertigen Fertigungsprogramm sowie Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel: Wir sind für Sie da!
einem umfassenden Handelssortiment stellen wir sicher, Mit perfektem Service und Rundum-Betreuung auch bei
für jede Anforderung die richtige Lösung liefern zu kön- Ihnen vor Ort.

4 Fenster und Fassade

WSS

Tradition verpflichtet.

Höchste Maßstäbe seit 1906.

Qualität, made in Heiligenhaus. An die Produkte, die Im Rahmen des Qualität-Managements sind unsere
Sie verarbeiten, stellen wir selbst die höchsten Ansprü- Bereiche Entwicklung, Konstruktion und Produktion
che. Hochwertige Rohstoffe und Basis-Materialien. nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert.
Präzise Fertigung. Ständige Qualitätskontrolle. Diese
Faktoren stellen sicher, dass Sie mit Produkten arbeiten Um höchste Qualität für unsere Kunden zu gewährleis-
können, die langlebig, sicher und reibungslos funktio- ten, verfügen wir über einen der größten Prüfstände
nieren. Die Erfüllung aller gängigen Normen und Europas.
Richtlinien ist für uns Standard. Einen noch höheren
Stellenwert hat für uns jedoch die Zertifizierung durch WSS ist in der Lage, Sonderanfertigungen und Kleinse-
Sie: unsere zufriedenen Kunden. rien schnell, flexibel und auf höchstem Qualitätsniveau
umzusetzen. So schaffen wir flexible Lösungen für die
Herausforderung, die komplexe Projekte an Sie stellen.

Fenster und Fassade 5

Unsere Qualität ist Ihr Wettbewerbsvorteil!

Der Name WSS steht seit Generationen für Qualität,
Innovation und erstklassige Dienstleistung.

Wir entwickeln unsere Produkte ständig weiter: „Als heute arbeiten wir an den Herausforderungen von mor-
Kunde unseres Unternehmens haben Sie schließlich gen und entwickeln neue marktgerechte Sicherheits-
Anspruch auf besondere Qualität!“ Und das gilt für alle und Elektroniklösungen.
WSS-Produkte. Denn hoch qualifizierte Teams befassen
sich permanent mit ihrer Optimierung. Konstruktion, Fertigung und Vertrieb aus einer Hand:
Sie können sich ganz auf Ihre Kernkompetenzen
Mit innovativen Ideen bestimmen wir maßgeblich den konzentrieren und so Ihre Marktposition stärken.
aktuellen Stand der Technik und setzen Trends. Panik-
druckstange, 3-D-Aluminium-Türbänder und SvP sind Qualität, Innovationskraft und Erfahrung:
nur einige Beispiele für Produkte, mit denen WSS im entdecken Sie in WSS den zuverlässigen Partner
Markt präsent ist. Doch damit nicht genug: Schon für Ihren Unternehmenserfolg.

6 Fenster und Fassade

WSS

Das spricht für uns. Internationale Projekte

Unsere Referenzen: ß ABN Amro, Amsterdam, Niederlande
ß AGORA, Warschau, Polen
Nationale Projekte ß Al-Ahli-Com. Bank, Manãmah, Bahrain
ß CB 16 La Defense, Paris, Frankreich
ß ABC-Bogen, Hamburg ß Chicago Beach Hotel, Mauritius
ß Hotel Adlon, Berlin ß DANONE, Istanbul, Türkei
ß Allianz, München ß DG Bank, Luxemburg
ß Arbeitsamt, Düsseldorf ß Galaxy Skyline, Wien, Österreich
ß AUDI, Ingolstadt ß Garanti Bank, Istanbul, Türkei
ß BASF, Ludwigshafen ß Guggenheim Museum, Bilbao, Spanien
ß BfG Bank, Frankfurt ß LOT, Warschau, Polen
ß DaimlerChrysler Bank, Stuttgart ß Merrill Lynch, London, Großbritannien
ß Dorint Hotel, Frankfurt ß New York Hospital Association, USA
ß Douglas Haus, Hagen ß Royal Bank of Scotland, Großbritannien
ß Finanzamt, Köln-Porz ß Hotel Savoy Funchal, Portugal
ß Fraunhofer Institut, München ß Shanghai Stadium, China
ß Einkaufscenter „Fünf Höfe“, München ß Int. Financial Center „The Gate“, Dubai, V.A.E.
ß Büropark Gruga, Essen ß Stadthalle Graz, Österreich
ß HUK, Coburg ß Portugal TELECOM, Lissabon, Portugal
ß ICE-Bahnhof, Kassel ß TELECOM Prag, Tschechische Republik
ß IHK, Karlsruhe ß UCB, Brüssel, Belgien
ß Kanzleramt, Berlin ß Universität Bozen, Italien
ß Lufthansa, Hamburg
ß Messe Frankfurt Fenster und Fassade 7
ß Reichstag Berlin
ß Veltins-Arena, Gelsenkirchen
ß SonyCenter, Berlin
ß Axel Springer Haus, Berlin

WSS

Gebündelte Kompetenz für Fenster und Fassade.

WSS ist Lieferant und Partner der Metall- und Glasverarbeiter.

Als Hersteller steht unser Unternehmen für hohe Qualität Durch die Kombination von Herstellung und Handel ver-
und starke Innovationskraft. Die Eigenschaften, die uns einigen wir alle Kompetenzen rund um Stahl- und Alumi-
als Händler auszeichnen, sind Kompetenz und umfang- niumprofile für Türen, Tore, Fenster und Fassaden unter
reiches Know-how rund um die Anforderungen unserer einem Dach. Angefangen beim einzelnen Schloss bis zur
Kunden. kompletten, individuell entwickelten Systemlösung bieten
wir Ihnen das komplette Leistungsspektrum.
Der größte Teil unseres Sortiments wird von uns nicht nur
vertrieben, sondern auch hergestellt. Das heißt für Sie: Nutzen Sie die Vorteile dieser in Deutschland einmaligen
Alle Informationen zu den Produkten kommen aus erster Konstellation. Und profitieren Sie darüber hinaus von
Hand. Unsere Verkäufer zeichnen sich durch ihr tech- Synergien, die wir gemeinsam mit unseren Handelspart-
nisches Verständnis und Erfahrung mit den Produkten nern für unsere Kunden – also auch für Sie – geschaffen
aus. Sie kennen die Probleme der Metallverarbeiter und haben.
finden gemeinsam mit ihnen entsprechende Lösungen.

H

Sollten Sie zu unseren Handelspartnern Informationen benötigen, die nicht in diesem Katalog enthalten sind,
stellen wir Ihnen selbstverständlich zusätzliches Material zur Verfügung.

8 Fenster und Fassade

WSS

Produktgruppenverzeichnis

Allgemeine Informationen ß Häufig gestellte Fragen 12 10
ß Flügelarten 14 11
DK-Beschläge – ß Maßnahmen zum Schutz der Fensterbeschläge 12
Flügel mit Überschlag 15 13
während der Bauphase 16
DK-Beschläge – 18
flächenbündige Flügel ß Definition zu Beschlägen 21
ß Vorgaben/Hinweise zum Produkt und zur Haftung
Aufliegender DK-Beschlag ß Artikelnummern-Systematik 22-27
Fenstergriffe 28
Fang- und ß Technische Produkt-Informationen 36
Begrenzungsscheren ß Drehkippbeschläge 42
ß Drehbeschläge 44
Zusätzliche ß Drehgetriebe 54
Beschlagselemente ß Kippdrehbeschläge 62
ß Drehkippbeschläge einbruchhemmend 66
Verschlüsse ß Stulpbeschläge 74
ß Kippbeschläge
Senkklappbeschläge ß Zubehör/Einzelteile 85-89
Schwing- und 90
Wendeflügelbeschläge Technische Produkt-Informationen 94
Schiebeflügelbeschläge 97
ß Drehkippbeschläge 98
ß Drehbeschläge
ß Öffnungsbegrenzer 101
ß Kippbeschläge
ß Zubehör/Einzelteile 102

ß Rekord ST 103
109
ß mit 7 mm Vierkant 112
ß mit Haken
ß mit Gabel 122
123
ß Technische Produkt-Informationen 125
ß Fang- und Putzscheren 130
ß Öffnungsbegrenzer 132
ß Kippflügelscheren 133
ß Knickscheren
ß Ausstellscheren

ß Fensterbänder 134
ß Fensteraussteller 137
ß Eindreh-Maueranker 141
ß Klebstoffe für Eckverbinder 142
ß Stangenverschlüsse
ß C-Schienenverschlüsse 144
ß Schnäpperverschlüsse 151
ß Einreiberverschlüsse 156
ß Vierpunkt-Ausstellscheren 161
ß Ausstellvorrichtungen
ß Verschluss für Senkklappflügel 164
165
167

ßß Drehschalenlager 168
Zentralschlösser 168
ß Fenstergriffe 169

ß Verschlüsse 170
ß Rollen 178

Fenster und Fassade 9

WSS

Zum Drehen und Kippen. Einfach zugreifen.

Drehkippbeschläge für Profile mit Fenstergriffe und Drehgetriebe
Überschlag. made in Germany.

ß gütegesichert nach RAL 607/3 ß hochwertige Ausführungen aus deutscher Herstellung
ß einfachste Montage ohne Bohrung ß Lieferung mit angepasster Stiftlänge innerhalb weniger
ß Sonderfarbtöne innerhalb weniger Arbeitstage lieferbar
ß maximale Verstellbarkeit auch im eingebauten Zustand Arbeitstage

uProdukte ab Seite 28 ß Betätigung über Vierkant oder Gabel

uProdukte ab Seiten 42/103

Die klemmende Befestigung der Beschlagteile und die Vielfältige Ausführungen führender Hersteller
nachträglichen Verstellmöglichkeiten garantieren Ihnen
einen ausgesprochen schnellen Einbau.

10 Fenster und Fassade

WSS

Sicherheit und Komfort. Senkt und klappt.

Fang- und Begrenzungsscheren Senkklappbeschläge zur
mit Endlagendämpfung. Be- und Entlüftung.

ß rahmen- und flügelseitig klemmbar – daher ß optimale Be- und Entlüftung durch auswärts

schnelle Montage öffnende Flügel

ß kraftabsorbierende Ausführungen mit Endlagen- ß Bedienung der Fensterflügel manuell oder

dämpfung motorisch möglich

ß komplett aus nichtrostenden Materialien ß mit Höhenverstellung für einfachen Ausgleich von
uProdukte ab Seite 123
Fertigungstoleranzen
Die Endlagendämpfung schont die Bandteile und
trägt so zu einer außerordentlich hohen Haltbarkeit ß komplett aus nichtrostenden Materialien
der Beschläge bei. uProdukte ab Seite 164

Senkklappbeschläge ermöglichen eine optimale Luft-Zir-
kulation: Verbrauchte Luft entweicht durch den oberen
Fensterspalt, während frische Luft durch den unteren
nachströmt.

Fenster und Fassade 11

WSS

Allgemeine Informationen Technische Produkt-Informationen

Häufig gestellte Fragen.

10 ß Wie groß dürfen Fenster sein? ß Liefert WSS einbruchhemmende
11
12 Die von WSS angegebenen Flü- Drehkippbeschläge nach Wider-
13 gelgrößen sind Flügelaußenmaße. standsklassen?
Die maximalen Flügelgrößen und Um Fenster mit einer Widerstandsklasse
Gewichte finden Sie in den jeweiligen zu fertigen, wird eine Prüfung der
Einbauzeichnungen. Diese stellen wir kompletten Einheit von Profil, Beschlag
Ihnen bei Bedarf gerne zur Verfügung. und Glas etc. verlangt. Da die Prüfung
Pauschal gilt, dass die Flügelbreite sich nicht nur auf den Beschlag bezieht,
maximal dem 1,2-fachen der Flügel- ist sie nicht von WSS zu erbringen.
höhe entsprechen darf. Allerdings haben schon viele Fenster,
in denen einbruchhemmende WSS-
ß Wer liefert die Treibstangen für die Beschläge zum Einsatz kamen, diese
Prüfungen bestanden.
Verbindung der Beschlagteile?
Diese Verbindungen sind profilabhän- ß Liefert WSS auch rahmenseitige
gig und gehören zum Lieferumfang des
Profillieferanten. Bandteile in schraubbarer Ausfüh-
rung?
Für Ersatzzwecke stehen schraubbare ß Dürfen Drehkipp-Drehgetriebe oder
Bandteile nach wie vor zur Verfügung.
Drehkipp-Fenstergriffe mit Kippdreh-
ß Woran kann es liegen, wenn Fenster- beschlägen kombiniert werden?
Ja, wenn nur der Ablauf „Kippen vor
beschläge schwergängig sind oder Drehen“ gewünscht ist. Allerdings ist
Getriebeteile bzw. Beschlagteile die Drehstellung dann nicht separat
brechen? abschließbar.
Die Gängigkeit des Beschlages kann
durch regelmäßiges Fetten oder Ölen ß Zwischen welchen Flügelprofilen
aller beweglichen Teile und durch
Nachstellen der Beschläge verbessert unterscheidet man?
werden. Es sind zwei- bis dreiseitige Man unterscheidet zwischen Flügel-
Verstellmöglichkeiten vorgesehen. Eine profilen mit Überschlag (rotes Profil)
lotgerechte Ausrichtung der Fenster bzw. Flügelaufschlag und flächen-
und eine richtige Einstellung der bündigen Flügeln (graues Profil). Die
Verschlusspunkte ist Voraussetzung Profile mit Über- bzw. Flügelaufschlag
für eine leichtgängige Funktion. Ist zeichnen sich durch die Flügelüber-
beides nicht gegeben, so kann dies zur lappung zum Rahmen aus. Bei den
Beschädigung oder sogar zum Bruch flächenbündigen Flügeln liegen Flügel
einzelner Teile des Getriebes oder der und Rahmenfläche in einer Ebene .
Beschläge kommen.

12 Fenster und Fassade

Allgemeine Informationen Technische Produkt-Informationen WSS

ß Was versteht man unter einem ß Was ist ein Drehmoment? 10
11
Banddurchgang? Das Drehmoment ist die erforderliche 12
Der Banddurchgang ist die umlaufende Kraft zur schraubbaren Befestigung 13
Lichte zwischen Rahmenfläche innen von Beschlagteilen. Es wird gemessen
und Flügelaufschlag. in Newtonmeter (Nm). Zur genauen
Einhaltung der vorgegebenen Werte
ß Was bedeutet „Kammermaß“? empfiehlt sich die Arbeit mit einem
Drehmomentschlüssel.
Das Kammermaß beschreibt die Lichte
zwischen Flügel und Rahmen. ß Was ist ein Stulpflügel?

ß Wo findet man die Euro-Nut? Ein Stulpflügel ist ein Zweitflügel,
der ohne Mittelpfosten im Rahmen
Die Euro-Nut ist eine Standardnut zur eingebaut wird. Seine Bedienung ist
Aufnahme der flügelseitigen Beschlag- erst nach dem Öffnen des Erstflügels
teile. möglich.

ß Was versteht man unter Endlagen- ß Was beschreiben die Widerstands-

dämpfung? klassen?
Die Endlagendämpfung ist die energie- Die Widerstandsklassen schreiben vor,
verzehrende Wirkung bei Öffnungsbe- wie viel Aufwand ein Fenster bei einem
grenzern. Einbruchversuch standhalten muss. Je
höher die Widerstandsklasse, desto
ß Was bedeutet Schließandruck? höher auch die Haltbarkeit bei Gewalt-
anwendung.
Der Schließandruck ist die Kraft, durch
die der Flügel über die Verriegelungs-
teile gegen die Mittendichtung
gedrückt wird.

Fenster und Fassade 13

WSS

Allgemeine Informationen Technische Produkt-Informationen

Flügelarten Drehflügel Stulp-Drehkippflügel

10

Drehkippflügel

11 Klappflügel Senkklappflügel

Kippflügel

12

Hebekippflügel Schwingflügel Wendeflügel

13

Parallelschiebekippflügel Parallelausstellflügel PAF Horizontal-Schiebeflügel

PSK

14 Fenster und Fassade

WSS

Allgemeine Informationen Technische Produkt-Informationen

Maßnahmen zum Schutz der Fensterbeschläge während der Bauphase.

Um eine einwandfreie Funktion der ß Vermeiden von Kondenswasser Verbindung mit Wärme und Feuch- 10
Fensterbeschläge gewährleisten tigkeit äußerst aggressiv. Wichtig für 11
zu können, sind eine Reihe von Vermeiden Sie die Bildung von die Verarbeitung ist, dass keine sauer 12
Richtlinien zu beachten. Damit Sie Kondenswasser auf den Fenstern und vernetzenden Produkte (Acetat- oder 13
lange Freude an der einwandfreien Beschlägen und lüften Sie ausrei- Acetoxy- oder Essigsäure-Systeme)
Funktion und Optik Ihrer Fenster und chend! Mangelnde Belüftung ist eine eingesetzt werden. Es müssen neutral
Beschläge haben, sollten Sie daher der Hauptursachen bei Schäden an vernetzende Produkte (Benzamid-
folgende Punkte insbesondere wäh- Fenstern und Gebäuden. Vor allem in oder Alkoxy- oder Oxim-Systeme)
rend der Bauphase berücksichtigen: der Bauphase muss der hohen Luft- sein.
feuchtigkeit durch gezielte, regelmä- Die essigsauer vernetzenden Systeme
ß Beim Aufbringen des Innen- oder ßige Belüftung Rechnung getragen reagieren mit Luftfeuchtigkeit unter
werden. Bei fehlendem Luftaustausch Abspaltung von Essigsäure. Diese
Außenputzes über längere Zeiträume bildet sich im schlägt sich auf dem Beschlag nieder
Sorgen Sie dafür, dass die Beschläge Flügelfalz als auch im Rauminnern und greift die Zinkschicht an. Dabei
beim Aufbringen des Innen- oder Kondenswasser. Normales Wasser muss der Dichtstoff keinen direkten
Außenputzes nicht verschmutzt enthält CO2 und Mineralien in Kontakt zum Beschlag haben.
werden! Gips- oder Zementputze Form von Salzen. Diese bilden bei Wesentliche Hinweise auf den Kartu-
haben einen alkalischen pH-Wert und Kontakt mit dem Zink eine karbo- schen sind z.B.:
greifen in Verbindung mit Feuchtig- natische Deckschicht, welche die Bei geeigneten Dichtstoffen:
keit die Oberfläche, insbesondere die Verzinkung vor Korrosion durch das Haftet ohne Primer auf Stahl, Edel-
Verzinkung, der Beschläge an, was Wasser schützt. Bei Kondenswasser stahl, verzinktem Stahl, Aluminium
zu Weißrost und in der Folge auch zu fehlen diese Salze jedoch, wodurch usw.
Rotrost führen kann. Auch Staub, der die karbonatischen Deckschichten Bei ungeeigneten Dichtstoffen:
z. B. beim Schleifen von Gipskarton- nicht gebildet werden können. Die Haftet ohne Primer auf Glas und
platten entsteht, kann in Verbindung Verzinkung reagiert dann direkt mit glasierten Flächen sowie Aluminium.
mit Feuchtigkeit korrosiv wirken. dem Wasser zu weißlichen Belägen in Ein Hinweis auf Verwendbarkeit bei
Zudem besteht die Gefahr, dass die Form von so genanntem Weißrost. verzinktem Stahl fehlt.
Schmierung und die Gangbarkeit des Daher muss mehrmals täglich stoß- Im Zweifelsfall kann eine einfache
Beschlages leidet, was zu vorzeitigem gelüftet werden, d. h. alle Fenster Geruchprobe Klärung schaffen:
Verschleiß führt. Fenster müssen für ca. 15 Min. öffnen, damit ein Geeignete Dichtstoffe sind in den
daher bei den zuvor beschriebenen kompletter Luftaustausch stattfinden meisten Fällen geruchlos oder
Arbeiten abgedeckt werden. kann. Sollte dies nicht möglich sein, riechen leicht süßlich, ungeeignete
Sollten trotz sorgfältigem Arbeiten müssen Kondensationstrockner auf- Dichtstoffe riechen stark säuerlich
Verschmutzungen entstanden sein, gestellt werden. Bitte sorgen Sie auch bzw. nach Essig. Im Übrigen gelten
müssen diese umgehend, möglichst während Urlaubs- oder Feiertags- unsere Bedienungs-, Wartungs- und
noch vor dem Abbinden, mit Wasser zeiten für eine ausreichende Lüftung. Pflegeanleitungen, die Sie von Ihrem
rückstandslos abgewaschen wer- Bei komplexeren Bauvorhaben ggf. Fensterfachbetrieb, an den Sie sich
den. Es dürfen keine aggressiven einen Lüftungsplan aufstellen! bei weiteren Fragen wenden können,
Reinigungsmittel (z. B. Essigreiniger bekommen.
oder andere säurehaltigen Reiniger) ß Keine sauer vernetzenden
verwendet werden. Es sind aus-
schließlich Reiniger zu verwenden, Dichtstoffe
die pH-neutral sind und verdünnt Verwenden Sie keine sauer ver-
angewendet werden. Auf keinen Fall netzenden Dichtstoffe! Sehr viele
dürfen Scheuermittel oder scharfe Silikone – auch solche, die nach Her-
Gegenstände eingesetzt werden. stellerangaben ausdrücklich für den
Fensterbau bestimmt sind – wirken in

Fenster und Fassade 15

WSS

Allgemeine Informationen Technische Produkt-Informationen

Definitionen zu Beschlägen

10

ß Beschlagarten ß Dreh-Beschlag ß verdecktliegende Beschläge
ß Drehkipp-Beschlag
Dreh-Beschläge werden verwen- Beschläge, bei denen die Funktions-

Drehkipp-Beschläge öffnen und ver- det, um Fenster und Fenstertüren elemente, wie zum Beispiel Stulp-

schließen Fenster und Fenstertüren. durch Betätigung des Griffes aus der schienen und/oder Treibstangen, in

Drehkipp-Beschläge werden verwen- Verschluss-Stellung heraus in die den Falzbereich zwischen Flügel- und

det, um Fenster und Fenstertüren Drehstellung (Drehlage) zu bringen. Blendrahmen eingebaut sind und am

durch Betätigung des Griffes aus der Drehbeschläge werden in der Regel geschlossenen Flügel nicht sichtbar
11 Verschluss-Stellung heraus anfänglich als Einhand-Dreh-Beschläge ausge-
sind.

in die Drehstellung (Drehlage) und führt (siehe Beispiel für rechts oder Voraussetzungen hierfür sind:

anschließend in die Kippstellung links angeschlagene aktive Flügel). • opake (undurchsichtige) Rahmen-

(Scherenendlage) zu bringen (siehe ß Einbaulage von Beschlägen werkstoffe
Beispiel für rechts oder links ange- • Fensterkonstruktionen, in denen

schlagene aktive Flügel). In den folgenden Definitionen sind bei geschlossenem Flügel der

ß Einhand-Drehkipp-Beschlag unter dem Begriff Beschläge alle Falzbereich zwischen Flügel- und
Funktionselemente zu verstehen, Blendrahmen von der Außen- und

12 Drehkipp-Beschläge von Fenstern die dazu dienen, den aktiven Flügel Innenseite abdeckt ist.

und Fenstertüren zur Betätigung zu verschließen oder aber in eine

mit einer Hand. Alle Stellungen des Öffnungsstellung (zum Beispiel Kipp- ß halb verdecktliegende Beschläge

Beschlages und des aktiven Flügels oder Drehstellung) zu bringen. Beschläge, bei denen die Funktions-

(Verschluss-, Kipp- und Drehstellung) Die Einbaulage der Lagerstellen (zum elemente, wie zum Beispiel Stulp-

können mittels Betätigung des Griffes Beispiel Schere mit Scherenlager und schienen, Treibstangen und Blendrah-

mit einer Hand erreicht werden. Ecklager mit Flügelband) wird geson- menteile, in den Falzbereich zwischen

dert auf der nächsten Seite definiert. Flügel- und Blendrahmen eingebaut

13 ß Zweihand-Drehkipp-Beschlag So kann in einer Beschreibung einer sind und am geschlossenen Flügel

Drehkipp-Beschläge von Fenstern Fensterausführung die Einbaulage nur teilweise sichtbar sind. Folgende

und Fenstertüren zur Betätigung mit der Beschläge und der Lagerstellen Voraussetzungen können hierzu

zwei Händen. Die verschiedenen getrennt voneinander spezifiziert beitragen:

Stellungen des Beschlages und des werden. • partiell transparente Rahmenwerk-

aktiven Flügels (Verschluss-, Kipp- Der Griff zur Betätigung des aktiven stoffe

und Drehstellung) müssen durch Flügels ist in der Regel sichtbar • Fensterkonstruktionen, in denen

Betätigung an mindestens zwei angeordnet. Bei Zweihand-Ausfüh- bei geschlossenem Flügel der

Griffen eingestellt werden. rungen gilt dies sinngemäß für alle Falzbereich zwischen Flügel und

ß Einhand-Kippdreh-Beschlag benötigten Griffe. Abweichende Aus- Blendrahmen von der Außen-
führungen sind in der Beschreibung und/oder Innenseite nicht komplett

Kippdreh-Beschläge werden verwen- einer Fensterausführung gesondert abgedeckt ist.

det, um Fenster und Fenstertüren zu spezifizieren. Dies kann zum Beispiel in einer

durch Betätigung mit einer Hand des ß aufliegende Beschläge flächenbündigen Fensterprofilkon-
Griffes aus der Verschluss-Stellung struktion auftreten, in denen bei

heraus anfänglich in die Kippstellung Beschläge, bei denen die Funktions- geschlossenem Flügel eine rundum

(Scherenendlage) und anschließend elemente, wie zum Beispiel Treibstan- einsehbare Fuge (Schattennute) zwi-

in die Drehstellung (Drehlage) zu gen oder Verschluss-Elemente auch schen Flügel- und Blendrahmen den

bringen (siehe Beispiel für rechts oder am geschlossenen Flügel sichtbar Blick in den Falzbereich zulässt.

links angeschlagene aktive Flügel). sind. Darunter fallen zum Beispiel

aufliegende Stangenverschlüsse.

16 Fenster und Fassade

Allgemeine Informationen Technische Produkt-Informationen WSS

ß Einbaulage der Lagerstellen ß halb verdecktliegende Lagerstellen 10
11
Im Folgenden wird die Einbaulage der Beschläge, bei denen alle blend- 12
Lagerstellen definiert, wobei in einer rahmenseitigen Lagerstellen am 13
Fensterausführung mit unterschied- geschlossenen Flügel nur teilweise
lichen Einbaulagen der Lagestellen sichtbar sind.
gearbeitet werden kann: Folgende Voraussetzungen können
Beispiel: Eine aufliegende Lagerstelle hierzu beitragen:
• partiell transparente Rahmenwerk-
im unteren und eine ver-
decktliegende Lagerstelle im stoffe
oberen Eckbereich. • Fensterkonstruktionen, in denen

ß aufliegende Lagerstellen bei geschlossenem Flügel der
Beschläge, bei denen alle blend- Falzbereich zwischen Flügel und
rahmenseitigen Lagerstellen am Blendrahmen von der Außen-
geschlossenen Flügel sichtbar sind. und/oder Innenseite nicht komplett
In der Regel sind dabei auch die abgedeckt ist.
korrespondierenden, flügelseitigen • Beschläge, deren Lagerstellen so in
Lagerbauteile zumindest teilweise den Flügel eingelassen sind, dass sie
sichtbar. zwar bei orthogonaler Blickrichtung
auf die Flügelfläche des geschlos-
ß verdecktliegende Lagerstellen senen Flügels abgedeckt, bei seit-
Beschläge, bei denen alle blend- licher Blickrichtung aber zumindest
rahmenseitigen Lagerstellen am teilweise sichtbar sind.
geschlossenen Flügel nicht sichtbar Dies kann zum Beispiel in einer
sind. flächenbündigen Fensterprofilkon-
Voraussetzungen hierfür sind: struktion auftreten, in denen bei
• opake (undurchsichtige) Rahmen- geschlossenem Flügel eine rundum
einsehbare Fuge (Schattennute) zwi-
werkstoffe schen Flügel- und Blendrahmen den
• Fensterkonstruktionen, in denen Blick in den Falzbereich zulässt.

bei geschlossenem Flügel der
Falzbereich zwischen Flügel- und
Blendrahmen von der Außen- und
Innenseite abdeckt ist.

Fenster und Fassade 17

WSS

Allgemeine Informationen Technische Produkt-Informationen

10 Vorgaben/Hinweise zum Produkt und zur Haftung
11
12 - zur ausschließlichen Verwendung gegenüber Unternehmen
13
Nachfolgend werden wichtige, verbind- 1. Produktinformation und bestim- ten Schenkel des schiebbaren Flügels
liche Informationen darüber gegeben, mungsgemäße Verwendung angeordnet sind. Zusätzlich können
wie unsere Produkte bei der Weiterver- Ausstellscheren zum Kippen und
arbeitung und später vom Endkunden 1.1 Dreh- und Drehkippbeschläge Mechanismen zum Heben bzw. parallel
zu behandeln sind. Definition: Dreh- und Drehkippbe- Abstellen der Flügel vorgesehen sein.
Zuwiderhandlungen führen zum schläge im Sinne dieser Definition sind Über die Beschläge werden die Flügel
Ausschluss unserer Haftung, sofern Eingriff-Dreh- und Drehkippbeschlä- verschlossen, in die Lüftungsstellung
nicht zwingend gehaftet wird. Ein ge für Fenster und Fenstertüren im gebracht und zur Seite geschoben.
Schadensersatzanspruch für die Ver- Hochbau. Sie dienen dazu, Fenster- und Je nach Außentemperatur, relativer
letzung wesentlicher Vertragspflichten Fenstertürflügel unter Betätigung eines Luftfeuchte der Raumluft sowie der
ist jedoch immer auf den vertragsty- Handhebels in eine Drehlage oder in Einbausituation des Schiebe-Elementes,
pischen, vorhersehbaren Schaden eine durch die Scherenausführung kann es zu einer vorübergehenden
begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder begrenzte Kippstellung zu bringen. Tauwasserbildung an den Alumini-
grobe Fahrlässigkeit vorliegen oder Verwendung: Dreh- und Drehkippbe- umschienen an der Rauminnenseite
wegen der Verletzung des Lebens, des schläge finden Verwendung an lotrecht kommen. Dies wird insbesondere bei
Körpers oder der Gesundheit gehaftet eingebauten Fenstern und Fenstertü- Behinderung der Luftzirkulation z.B.
wird. Eine Änderung der Beweislast ren aus Holz, Kunststoff, Aluminium durch tiefe Laibungen, Vorhänge sowie
ist mit den vorstehenden Regelungen oder Stahl und deren entsprechenden durch ungünstige Anordnung der
nicht verbunden. Werkstoffkombinationen. Gebräuch- Heizkörper o.ä. gefördert.
Sie müssen unbedingt dafür sorgen, liche Dreh- und Drehkippbeschläge im
dass der Endkunde die Bedienungsan- Sinne dieser Definition verschließen 1.3 abweichende Verwendung
leitung und die zusätzlichen Benutzer- Fenster und Fenstertürflügel oder – Haftungsausschluss
informationen (Wartungsanleitungen, bringen sie in verschiedene Lüftungs-
ggf. Aufkleber) – beides stellen wir stellungen. Beim Schließen muss in der Alle von 1.1 und/oder 1.2 abwei-
auf Anforderung gerne zur Verfügung Regel die Gegenkraft einer Dichtung chenden Verwendungen gelten als
– erhält. überwunden werden. nicht bestimmungsgemäße Verwen-
Sollten wir von Dritten aus Gründen, dung und führen zum Ausschluss der
die bei Beachtung der Bedienungs- 1.2 Schiebebeschläge Haftung.
anleitung und/oder den zusätzlichen Definition: Schiebebeschläge im Sinne
Benutzerinformationen vermeidbar dieser Definition sind Beschläge für 1.4 Hinweise bezüglich
gewesen wären, in Anspruch genom- schiebbare Flügel von Fenstertüren Nutzungseinschränkungen
men werden, werden wir Rückgriff und Fenstern, welche vorwiegend als
nehmen. Außenabschlüsse verwendet werden Geöffnete Flügel für Fenstertüren und
Die nachfolgenden Hinweise sind nicht und meist verglast sind. In Kombination Fenster sowie nicht verriegelte oder in
auf einzelne Produkte/-typen abge- mit den schiebbaren Flügeln können Kippstellung geschaltete Fenster- und
stellt, sondern gelten allgemein. Die feste Felder und/oder weitere Flügel, Fenstertürflügel erreichen nur eine
von uns für bestimmte Produkte/-typen z.B. Reinigungsdrehflügel, in einem abschirmende Funktion und erfüllen
in Anschlaganleitungen, Planungsunter- Fensterelement angeordnet sein. nicht die Anforderungen an die Fugen-
lagen, Produktkatalogen, Bedienungs-/ Verwendung: Schiebebeschläge finden dichtigkeit, die Schlagregensicherheit,
Wartungsanleitungen u.ä. aufgestell- Verwendung an lotrecht eingebauten die Schalldämmung, den Wärmeschutz
ten, beschlagspezifischen Vorgaben Fenstern und Fenstertürflügeln aus und die Einbruchhemmung.
gehen, ebenso wie unsere Allgemeinen Holz, Kunststoff, Aluminium oder Stahl Bei Wind und Durchzug müssen
Geschäftsbedingungen, sofern sie eine und deren entsprechenden Werkstoff- Fenster- und Fenstertürflügel geschlos-
einschlägige Regelung enthalten, vor. kombinationen. Schiebebeschläge im sen und verriegelt werden. Wind und
Sinne dieser Definition sind mit einem Durchzug liegen vor, wenn sich die in
Verschluss ausgestattet, welcher den einer der Öffnungsstellungen befind-
schiebbaren Flügel verriegelt sowie mit lichen Fenster- oder Fenstertürflügel
Laufrollen, die am unteren waagerech- durch Luftdruck bzw. Luftsog selbst-
tätig und unkontrolliert öffnen oder
schließen. Eine fixierte Offenstellung

18 Fenster und Fassade

WSS

Allgemeine Informationen Technische Produkt-Informationen

von Fenster- und Fenstertürflügeln ist Beispiel an den Fenster- oder Türflü- eingestellt werden können. Sollte eine 10
nur mit feststellenden Zusatzbeschlägen geln schaukelnde Kinder), Abweichung von diesen Maßen, die 11
zu erreichen. • wenn Fenster- und Fenstertürflügel zu einem Mangel führt, erst nach dem 12
bestimmungswidrig oder unkon- Einbau der Fenster festgestellt werden, 13
1.5 Notwendigkeit besonderer trolliert (z.B. durch Wind) so gegen wird für den entstandenen Zusatzauf-
Vereinbarungen bei erweiterten Fensterlaibungen gedrückt oder gar wand keine Haftung übernommen.
Anforderungen geschlagen werden, dass entweder
die Beschläge oder die Rahmen- 4. Produktleistungen – Anwendungs-
Einbruchhemmende Fenster und Fens- materialien oder sonstige Einzelteile hinweise des Herstellers
tertüren, Fenster und Fenstertüren für der Fenster- oder Fenstertüren
Feuchträume und solche für den Einsatz beschädigt oder zerstört werden bzw. 4.1 Maximale Flügelgewichte
in Umgebungen mit aggressiven, korro- Folgeschäden entstehen können, Die in den jeweiligen WSS-Montage-
sionsfördernden Luftinhalten erfordern • wenn beim Schließen (oder Zuschie- zeichnungen aufgeführten maximalen
Beschläge mit für den jeweiligen ben) zwischen Flügel und den Flügelgewichte für die einzelnen
Einsatzfall abgestimmten und gesondert Blendrahmen gegriffen wird bzw. Beschlagausführungen dürfen nicht
vereinbarten Leistungsmerkmalen. sich eine Person oder Körperteile in überschritten werden. Das Bauteil mit
Die Widerstandsfähigkeit gegen diesem Bereich befinden (Gefahr für der geringsten zulässigen Tragkraft
Windlasten im geschlossenen und Leib und Leben). bestimmt das max. Flügelgewicht.
verriegelten Zustand ist von den Anwendungsdiagramme und Bauteil-
jeweiligen Konstruktionen der Fenster- 3. Haftung zuordnung sind zu beachten.
und Fenstertüren abhängig. Müssen Der jeweilige Gesamtbeschlag darf nur
vorgegebene Windlasten (zum Beispiel aus Beschlagteilen aus dem WSS- 4.2 Flügelgrößen
nach EN 12210 – insbesondere Prüf- System zusammengestellt werden. Die Darstellung der Anwendungsdia-
druck P3) abgetragen werden, sind in Die Verwendung von nicht durch WSS gramme in den Planungsunterlagen,
Verbindung mit der jeweiligen Fenster- freigegebener Zusammenstellungen Produktkatalogen oder Anschlagan-
oder Fenstertürkonstruktion und dem und/oder eine unsachgemäß durch- leitungen zeigen die Zusammenhänge
Rahmenwerkstoff geeignete Beschlag- geführte Montage des Beschlages zwischen zulässigen Flügelbreiten
zusammenstellungen abzustimmen und und/oder die Verwendung von nicht und Flügelhöhen in Abhängigkeit von
gesondert zu vereinbaren. originalen bzw. nicht werksseitig unterschiedlichen Glasgewichten bzw.
Generell können die unter 1.1 und/oder freigegebenen Zubehörteilen führt zum Gesamtglasdicken auf. Die sich daraus
1.2 definierten Beschläge die Anforde- Ausschluss der Haftung. ergebenden Flügelabmessungen oder
rungen an barrierefreie Wohnungen Zur fachgerechten Verschraubung sind Flügelformate (Hoch- bzw. Querfor-
(zum Beispiel nach DIN 18025) erfüllen. die „Durchführungsbestimmungen für mate) dürfen – wie auch das maximale
Hierzu sind jedoch entsprechende die Befestigung von tragenden bandsei- Flügelgewicht – keinesfalls überschrit-
Beschlagzusammenstellungen und tigen Beschlagteilen“, gemäß Monta- ten werden.
Montagen in den Fenstern und Fenster- gezeichnungen zu beachten.
türen erforderlich, die abgestimmt und Bei Verwendung von Kunststoff- oder 4.3 Zusammensetzung der Beschläge
gesondert vereinbart werden müssen. Leichtmetallprofilen sind die Angaben Die Vorschriften des Herstellers, welche
der Profilhersteller bzw. Systeminhaber die Zusammensetzung der Beschläge
2. Fehlgebrauch zu beachten. betreffen (z.B. der Einsatz von Zusatz-
Ein Fehlgebrauch – also die nicht Der Fensterhersteller ist grundsätzlich scheren, die Gestaltung der Beschläge
bestimmungsgemäße Produktnutzung verantwortlich für die Einhaltung für einbruchhemmende Fenster- und
– der unter 1.1 und/oder 1.2 beschrie- der vorgegebenen Systemmaße (z.B. Fenstertürflügel usw.), sind verbindlich.
benen Beschläge für Fenstertüren und Dichtungsspaltmaße). Diese sind regel-
Fenstern liegt insbesondere vor, mäßig, insbesondere bei Ersteinsatz von 5. Produktwartung
• wenn Hindernisse in den Öffnungs- neuen Beschlagteilen, bei der Herstel-
lung und fortlaufend bis einschließlich 5.1 Generelle Hinweise
bereich zwischen Blendrahmen und dem Fenstereinbau zu überprüfen. Sicherheitsrelevante Beschlagteile sind
Flügel eingebracht werden und somit Die Beschlagteile sind grundsätzlich so mindestens einmal jährlich auf festen
den bestimmungsgemäßen Gebrauch ausgelegt, dass die Systemmaße, sofern Sitz zu prüfen und auf Verschleiß zu
erschweren oder verhindern, sie vom Beschlag beeinflusst werden, kontrollieren. Je nach Erfordernis sind
• wenn Zusatzlasten auf Fenster- oder
Fenstertürflügel einwirken (wie zum

Fenster und Fassade 19

WSS

Allgemeine Informationen Technische Produkt-Informationen

10 die Befestigungsschrauben nachzu- Baustoffe (Baustaub, Gipsputz, • Planungsunterlagen
11 ziehen bzw. die Teile auszutauschen. Zement etc.) freizuhalten. Etwaige • Produktkataloge
12 Darüber hinaus sind mindestens einmal Verschmutzungen mit Putz, Mörtel o. • Anschlaganleitungen
13 jährlich folgende Wartungsarbeiten ä. sind vor dem Abbinden mit Wasser • Wartungs- und Pflegeanleitungen
durchzuführen: zu entfernen.
• Alle beweglichen Teile und alle Ver- • Aggressive Dämpfe (z.B. durch Amei- sowie Bedienungsanleitungen,
sen- oder Essigsäure, Ammoniak, nachfolgend insgesamt oder teilweise
schlussstellen der Beschläge sind zu Amin- oder Ammoniakverbindungen, nur kurz „Produktinformationen“
fetten und auf Funktion zu prüfen. Aldehyde, Phenole, Chlor, Gerbsäu- genannt.
• Es sind nur solche Reinigungs- und re etc.) können in Verbindung mit Zur Sicherstellung der jeweiligen Funk-
Pflegemittel zu verwenden, die den bereits geringer Kondenswasserbil- tion von Fenster und Fenstertüren:
Korrosionsschutz der Beschläge nicht dung zu einer schnellen Korrosion an • sind die Planer gehalten, die „Pro-
beeinträchtigen. den Beschlagteilen führen. Daher sind duktinformationen“ vom Hersteller
Die Einstellarbeiten an den Beschlägen solche Ausdünstungen im Bereich der oder Fachhandel anzufordern und zu
– besonders im Bereich der Ecklager Fenster unbedingt zu vermeiden. beachten,
oder Laufwagen und der Scheren • Bei Fenstern und Fenstertüren aus • ist der Fachhandel gehalten, die
– sowie das Austauschen von Teilen Eichenholz oder anderen Holzarten „Produktinformationen“ zu beach-
und das Aus- und Einhängen der Öff- mit hohem Anteil an (Gerb-) Säure, ten – was insbesondere auch für
nungsflügel sind von einem Fachbetrieb ist durch eine geeignete Oberflä- Werbemaßnahmen gilt – und diese
durchzuführen. Bei einer Oberflächen- chenbehandlung der Fenster dafür zu an nachfolgende Händler und/oder
behandlung – z.B. beim Lackieren oder sorgen, dass diese Inhaltsstoffe nicht Verarbeiter auszuhändigen und sie
Lasieren – der Fenster und Fenstertüren aus dem Holz ausdünsten können. darauf hinzuweisen, dass sie diese
sind alle Beschlagteile von dieser Der Beschlag darf keinen direkten ebenfalls an deren Abnehmer weiter-
Behandlung auszuschließen und auch Kontakt mit einer unbehandelten reichen müssen,
gegen Verunreinigung hierdurch zu Holzoberfläche haben. • sind die Verarbeiter gehalten, die
schützen. • Weiterhin dürfen keine essig- oder „Produktinformationen“ zu beachten
säurevernetzenden Dichtstoffe oder und insbesondere die Wartungs- und
5.1 Erhaltung der Oberflächengüte solche mit den zuvor genannten Pflegeanleitungen sowie Bedienungs-
Elektrolytisch aufgebrachte Zinküber- Inhaltsstoffen verwendet werden, da anleitungen an die Bauherren und
züge werden im normalen Raumklima sowohl der direkte Kontakt mit dem Benutzer weiterzureichen.
nicht angegriffen, wenn sich auf den Dichtstoff als auch dessen Ausdüns-
Beschlagteilen kein Kondenswasser tungen die Oberfläche der Beschläge 7. Verwendung für artverwandte
bildet oder gelegentlich entstandenes angreifen können. Beschläge
Kondenswasser schnell abtrocknen • Die Beschläge dürfen nur mit milden,
kann. pH-neutralen Reinigungsmitteln in Die innerhalb der einzelnen Beschlag-
Um die Oberflächengüte der Beschlag- verdünnter Form gereinigt werden. systeme möglichen Varianten – z.B.
teile dauerhaft zu erhalten und Keinesfalls dürfen aggressive, säure- Kipp- und Klappflügelbeschläge, oder
Beeinträchtigungen durch Korrosion zu haltige Reiniger mit allen vorstehend solche, die anstatt oder zusätzlich zu
vermeiden, sind unbedingt folgende aufgeführten Inhaltsstoffen oder der Kippstellung eine Lüftungsstellung
Punkte zu beachten: Scheuermittel verwendet werden. bieten, in welcher der Flügel parallel um
• Die Beschläge bzw. die Falzräume einen rundum laufenden Spalt abge-
6. Informations- und stellt wird - sind hinsichtlich Produktin-
sind – insbesondere in der Bauphase Instruktionspflichten formation und bestimmungsgemäßer
– ausreichend zu belüften, so dass sie Verwendung, Fehlgebrauch, Produktleis-
weder direkter Nässeeinwirkung noch Zur Durchführung der Informations- tungen, Produktwartung, Informa-
Kondenswasserbildung ausgesetzt und Instruktionspflichten, die über tions- und Instruktionspflichten je nach
sind. Es ist auf jeden Fall durch geeig- jeden (Zwischen-) Händler und Verar- zutreffenden Merkmalen sinngemäß zu
nete Maßnahmen sicherzustellen, beiter bis zum Endkunden weiterzurei- behandeln.
dass (dauerhaft) feuchte Raumluft chen sind, sowie zur Durchführung der
nicht in den Falzräumen kondensieren Wartungsarbeiten stehen insbesondere 8. Produktdifferenzierung
kann. folgende Unterlagen zur Verfügung: Die im Katalog enthaltenen System-
• Die Beschläge sind von Ablage- beschläge sind aus WSS-Eigenfertigung.
rungen und Verschmutzungen durch

20 Fenster und Fassade

WSS

Allgemeine Informationen Technische Produkt-Informationen

Artikelnummern-Systematik für Gruppe 10

Beispiel: Grundkarton DK-Beschlag, Die entsprechende Varianten-Nummer zu der jeweiligen 10
Ausführung Fehlbedienungssperre am Griff Profilserie entnehmen Sie der Profilaufstellung neben den 11
einzelnen Artikeln auf den Produktseiten.
10.100.xxxx.- - -
Fügen Sie diese Nummer anstelle der xxxx in die Artikel-
nummer ein.

Oberfläche
Varianten-Nummer

Artikel Varianten-Nr. Oberflächenschlüssel Material/Oberfläche 12
für Art.-Nr. 10.100. 13
Produktgruppe ---. 114 AI, E6/C-0 elox.
0005 ---. 154 AI, E6/C-34 elox.
Profilsystem 0015 ---. 255 AI, RAL 9016 pulverb.
0055 ---. 299 AI, in Sonderoberflächen
Akotherm AT 730/BF 0030
Alcan TC 2000 0010
Alcoa AA 611 0045
Alutherm AT 700/800 0040
Brökelmann RG 60/RG 75/RGB 0010
Eural 65, 75/1.0 (8,2) 0029
Eural 65, 75/1.0 (11,2) 0040
Herotherm 065, 065.1 0020
Hueck 1.0
Klauke Softline 0029
Reynaers concept 68,77 (CS 77), 0020
Thermo System 74 0050
TKI 602/713
TS 65
TSG W70, W80

Die jeweiligen Varianten-Nummern sind nicht
auf andere Artikel-Nummern übertragbar.

Fenster und Fassade 21

WSS

Allgemeine Informationen Technische Produkt-Informationen

Drehkippbeschlag für Flügel mit Überschlag

10 Ausführung Ausführung Sicherungsschraube
11 Fehlbedienungssperre Fehlbedienungssperre (Senkschraube M5x20)
12 an der Eckumlenkung am Griff
13
Schere

Eckumlenkung Verriegelungsbock
verschlussseitig Schließwinkel
lange Ausführung

Eckumlegung
Mittenverriegelung

Eckumlenkung Bandgarnitur
verschlussseitig oben
kurze Ausführung

Sicherung senkrecht

Schließbolzen Verriegelungsstück –
mit U-Scheibe Mittenverriegelung

Falzgetriebe (Hueck1.0/TKI)

Fehlbedienungssperre Kupplungsschiene
an der Eckumlenkung

Schließwinkel

Anschlag Anschlag

Zentralgetriebe (ohne Fehlbedienungssperre am Griff Bandgarnitur
Fehlbedienungssperre) mit Linsenschrauben unten

Kippriegel senkrecht
kurze Ausführung

Eckumlegung
Mittenverriegelung

Sicherung Verriegelungsstück –
Auflaufstück Mittenverriegelung
Lagereinsatz – Kipp
Kippriegel senkrecht
lange Ausführung Riegelplatte

22 Fenster und Fassade

WSS

Allgemeine Informationen Technische Produkt-Informationen

Nomogramme für Anwendungsbereiche

ß Dreh-, Drehkipp-, Stulp- und Kippdreh- ß Drehkippbeschlag einbruchhemmend 10

beschläge für Fenster mit Überschlag für Fenster mit Überschlag

bis 30 kg/m Füllgewicht bis 40 kg/m2 Fül gewicht x bis 100 kg/m2 11
bis 40 kg/m2 bis 50 kg/m2 12
bis 50 kg/m2 bis 60 kg/m2 13
bis 60 kg/m2 bis 70 kg/m2
bis 70 kg/m2 bis 80 kg/m2
FH/mm bis 90 kg/m2
2400
2300 x
2200 FH/mm
2100 2400
2000
1900 2300
1800
1700 2200
1600
1500 2100
1400
1300 2000
1200
1100 1900
1000
900 1800
800
700 1700
600
500 1600
370
400 500 600 700 800 900 1000 1100 1200 1300 1400 1500 1600 FB/mm 1500

Nomogramm zur Ermittlung der zulässigen Flügelformate 1400
ab Füllgewicht 30 kg/m2
1300
Bis 30 kg/m2 sind alle Formate innerhalb des Anwendungsbereichs zulässig
1200

1100
1040

610 700 800 900 1000 1100 1200 1300 1400 1500 1600 FB/mm

Nomogramm zur Ermittlung der zulässigen
Flügelformate bei Sicherheitsverglasung

Anwendungsbereich

Fenster und Fassade 23

WSS

Allgemeine Informationen Technische Produkt-Informationen

Erforderliche Einbaumaße

10 ß Drehkipp-, Dreh-, Stulp-, Kippdreh- und Kippflügelbeschläge

ß Profilserien mit Euronut (flügelseitig) und Überschlag

11.5 5

11 3.5

2 20 4 12.5
15 A
2 16.5
min.3 2 Fluegel
A
min.3 Rahmen
max.22 min.22
12 Rahmen max.1 max.1Rahmennut B
max.1 max.1
max.22 min.22

Rahmennut A

13 11.5 5 12 4.5
3
3

2 20 4 14 2 20 4 14
15 A 15 A
2 18 2 18
Fluegel Fluegelmin.3 min.3
Rahmen
Rahmen
max.22 min.22 max.22 min.22
Rahmennut C1 Rahmennut C2

Maß A: bis 4 mm mit Bandausnehmung im Flügelprofil
ab 4 mm ohne Bandausnehmung im Flügelprofil

24 Fenster und Fassade

Allgemeine Informationen Technische Produkt-Informationen WSS

Platzbedarf der Fehlbedienungssperren 10

ß Drehkipp- und Kippdrehfenster mit Überschlag

11

Rahmen ß Fehlbedienungssperre am Griff

Fluegel min.2 20 12
min.9.5 min.26
55° 13
Rahmen
ß Fehlbedienungssperre an der
Fluegel
min.9 Eckumlenkung

Platzbedarf Fehlbedienungssperre

Fenster und Fassade 25

WSS

Allgemeine Informationen Technische Produkt-Informationen

Wartungsanleitung

10 ß Drehkippbeschlag für Profile mit Überschlag

11

12 ß Bitte beachten Sie:
13
oder oder

Ihre Aluminiumfenster sind mit hochwertigen
WSS-Beschlägen ausgerüstet. Um die Funktionssicherheit
und die Leichtgängigkeit Ihrer Beschläge zu erhalten, sollten
folgende Maßnahmen durchgeführt werden:

Regelmäßige Reinigung
Fetten bzw. Ölen aller beweglichen Teile jährlich

Sicherheitsrelevante Beschlagteile sind zusätzlich
auf Verschleiß und festen Sitz zu prüfen.
Gelockerte Gewindestifte sind umgehend anzuziehen,
beschädigte sind zu ersetzen.

26 Fenster und Fassade

WSS

Allgemeine Informationen Technische Produkt-Informationen

Wartungsempfehlungen 10
11
ß WSS-ALU-Beschlagsysteme 12
13
Die Fenster sind mit hochwertigen fung kann mit einem Drehmoment- ß Verschleiß an den Beschlägen
Beschlägen versehen. Das bedeutet schlüssel erfolgen.
für die Anwendung einen hohen Die Gängigkeit kann durch Fetten/ Alle sicherheits- und funktionsrele-
Bedienungskomfort, einwandfreie Ölen oder durch ein Nachstellen der vanten Bauteile des Beschlages sind
Funktion und lange Lebensdauer. Beschläge verbessert werden. Bei entsprechend unseren Angaben zu
Voraussetzung für die Funktion und WSS-Drehkippbeschlägen sind 2- bis fetten bzw. zu ölen, um Verschleiß zu
Leichtgängigkeit des Beschlags ist die 3-seitige Verstellmöglichkeiten vor- vermeiden. Regelmäßige Reinigung
Einhaltung unserer Vorschriften über gesehen. Eine falsche bzw. unsach- wird vorausgesetzt.
Flügelgröße und Flügelgewicht sowie gemäße Nachstellung der Beschläge
unserer Produkthaftungsrichtlinien. kann dazu führen, dass die Fenster ß Beschädigung der Beschläge
Funktion und Zustand der Beschläge ihre Funktion nicht mehr erfüllen.
sind nach folgenden Kriterien zu Beschädigte Beschlagteile sind zu
überprüfen: ß Befestigung der Beschläge erneuern, speziell wenn es sich um
tragende Beschlagteile handelt.
ß Gängigkeit Von der zuverlässigen Befestigung Aus diesen Empfehlungen können
ß Befestigung der Beschläge des Beschlags hängt die Funktion keine rechtlichen Ansprüche abgelei-
ß Verschleiß an den Beschlägen des Fensters und seine Nutzungs- tet werden, deren Anwendung ist auf
ß Beschädigung der Beschläge sicherheit ab. Festigkeit und Sitz der den konkreten Einzelfall auszurichten.
einzelnen Schrauben im Profil sind WSS empfiehlt dem Fensterhersteller
ß Gängigkeit zu prüfen. Sind Anzeichen vorhan- den Abschluss eines Wartungsver-
den, dass sich zum Beispiel Schrauben trages mit seinen Endkunden.
Die Gängigkeit des Beschlags kann gelöst haben oder dass Schrauben-
am Fenstergriff überprüft werden. köpfe abgerissen sind, so sind
Das Verriegelungs- und Entriege- diese umgehend anzuziehen oder zu
lungsmoment des Fenstergriffs ist erneuern.
nach DIN 18055 mit einem Wert von
max. 10 Nm festgelegt. Die Überprü-

Fenster und Fassade 27

WSS

DK-Beschläge - Flügel mit Überschlag

Drehkippbeschlag
Fehlbedienungssperre am Griff

10 GÜTEZEICHEN ■ voll klemmbar
■ RAL-geprüft
■ max. Flügelgewicht 120 kg
■ bandseitige Verstellbarkeit senkrecht +/- 2 mm,

waagerecht +/- 1,25 mm
■ Schließandruck +/- 1 mm einstellbar
■ alle Teile aus nichtrostenden Materialien
■ rechts und links verwendbar

Garnituren-Zusammenstellung

11 Flügelbreite 370/375 bis 549 mm 550 bis 999 mm 1000 bis 1399 mm 1400 bis 1600 mm
Flügelhöhe

Grundkarton Grundkarton Grundkarton Grundkarton
Drehgetriebe Drehgetriebe Drehgetriebe Drehgetriebe
Art.-Nr. 10.100.xxxx.--- Art.-Nr. 10.100.xxxx.--- Art.-Nr. 10.100.xxxx.--- Art.-Nr. 10.100.xxxx.---
oder oder oder oder
Falzgetriebe Falzgetriebe Falzgetriebe Falzgetriebe
Art.-Nr. 10.102.0029.--- Art.-Nr. 10.102.0029.--- Art.-Nr. 10.102.0029.--- Art.-Nr. 10.102.0029.---

12 500 mm Bedienelement Bedienelement Bedienelement Bedienelement
bis Drehgetriebe ab Drehgetriebe ab Drehgetriebe ab Drehgetriebe ab
1399 mm Seite 42 oder Seite 42 oder Seite 42 oder Seite 42 oder
(mit Falzgetriebe für Falzgetriebe ab für Falzgetriebe ab für Falzgetriebe ab für Falzgetriebe ab
ab 530 mm) Seite 103 Seite 103 Seite 103 Seite 103

Schere Schere Schere Schere
S 370 K S 550 K S 1000 K S 1000 K
Seite 33 Seite 34 Seite 35 Seite 35

13 ohne ohne ohne Mittenverschluss,
Mittenverschluss Mittenverschluss Mittenverschluss waagerecht,
Art.-Nr. 10.122.xxxx.710

1400 mm Mittenverschluss, senkrecht: Art.-Nr. 10.120.xxxx.710 für Drehgetriebe oder
bis Mittenverschluss, senkrecht: Art.-Nr. 10.121.0029.710 für Falzgetriebe
2400 mm
Beim Grundkarton mit Drehgetriebe ist bei Griffsitz ab 100 mm unterhalb
der Flügelmitte ein zusätzlicher Schließbolzen erforderlich:
Art.-Nr. 10.323.0000.405 (Standard) oder
Art.-Nr. 10.324.0000.405 (TKI/Hueck).

Ab 70 kg Flügelgewicht ist, außer bei den Serien TKI und Hueck,
die Sicherungsschraube Art.-Nr. 10.322.0000.405 erforderlich.

28 Fenster und Fassade Seite Seite Seite
? ? 12 22-27 372

WSS

DK-Beschläge - Flügel mit Überschlag

Grundkarton

■ Ausführung Fehlbedienungssperre am Griff
■ Fehlbedienungssperre im Grundkarton enthalten

Art.-Nr. Betätigung 10
11
10.100.xxxx.--- über Drehgetriebe 12
10.102.0029.--- nicht enthalten 13

über Falzgetriebe
(nur TKI u. Hueck) enthalten

Achtung Profilserie und Oberfläche gemäß nach-
stehenden Tabellen bitte angeben!

oder Profilsystem Varianten-Nr.
10.100.
10.100... 10.102... Akotherm AT 730/BF 0005
Alcan TC 2000 0015
Alcoa AA 611 0055
Alutherm AT 700/800 0030
Brökelmann RG 60/RG 75/RGB 0010
Eural 65, 75/1.0 (8,2) 0045
Eural 65, 75/1.0 (11,2) 0040
Herotherm 065, 065.1 0010
Hueck 1.0 0029
Klauke Softline 0040
Reynaers concept 68,77 (CS 77), 0020
Thermo System 74
TKI 602/713 0029
TS 65 0020
TSG W70, W80 0050

Oberflächenschlüssel Material/Oberfläche

---.114 Al, E6/C-0 elox.
---.154 Al, E6/C-34 elox.
---.255 Al, RAL 9016 pulverb.
---.299 Al, in Sonderoberflächen

Seite Seite Seite Fenster und Fassade 29
? ? 12 22-27 372

WSS

DK-Beschläge - Flügel mit Überschlag

Drehkippbeschlag
Fehlbedienungssperre an der Eckumlenkung

10 GÜTEZEICHEN ■ voll klemmbar
■ RAL-geprüft
■ max. Flügelgewicht 120 kg
■ bandseitige Verstellbarkeit senkrecht +/- 2 mm,

waagerecht +/- 1,25 mm
■ Schließandruck +/- 1 mm einstellbar
■ alle Teile aus nichtrostenden Materialien
■ rechts und links verwendbar

Garnituren-Zusammenstellung

11 Flügelbreite 370/375 bis 549 mm 550 bis 999 mm 1000 bis 1399 mm 1400 bis 1600 mm
Flügelhöhe

12 600 mm Grundkarton Grundkarton Grundkarton Grundkarton
Drehgetriebe Drehgetriebe Drehgetriebe Drehgetriebe
bis Art.-Nr. 10.110.xxxx.--- Art.-Nr. 10.110.xxxx.--- Art.-Nr. 10.110.xxxx.--- Art.-Nr. 10.110.xxxx.---
1399 mm oder oder oder oder
(mit Falzgetriebe Zentralgetriebe Zentralgetriebe Zentralgetriebe Zentralgetriebe
ab 630 mm) Art.-Nr. 10.111.xxxx.--- Art.-Nr. 10.111.xxxx.--- Art.-Nr. 10.111.xxxx.--- Art.-Nr. 10.111.xxxx.---
oder oder oder oder
Falzgetriebe Falzgetriebe Falzgetriebe Falzgetriebe
Art.-Nr. 10.112.0029.--- Art.-Nr. 10.112.0029.--- Art.-Nr. 10.112.0029.--- Art.-Nr. 10.112.0029.---

Bedienelement Bedienelement Bedienelement Bedienelement
Drehgetriebe ab Drehgetriebe ab Drehgetriebe ab Drehgetriebe ab
Seite 42 oder Seite 42 oder Seite 42 oder Seite 42 oder
für Zentral-/Falzgetriebe für Zentral-/Falzgetriebe für Zentral-/Falzgetriebe für Zentral-/Falzgetriebe
ab Seite 103 ab Seite 103 ab Seite 103 ab Seite 103

13 Schere Schere Schere Schere
S 370 K S 550 K S 1000 K S 1000 K
Seite 33 Seite 34 Seite 35 Seite 35

ohne ohne ohne Mittenverschluss,
Mittenverschluss Mittenverschluss Mittenverschluss waagerecht,
Art.-Nr. 10.122.xxxx.---

1400 mm Mittenverschluss, senkrecht: Art.-Nr. 10.120.xxxx.710 für Drehgetriebe oder
bis Mittenverschluss, senkrecht: Art.-Nr. 10.121.xxxx.710 für Zentral-/Falzgetriebe
2400 mm
Beim Grundkarton mit Drehgetriebe ist bei Griffsitz ab 100 mm unterhalb
der Flügelmitte ein zusätzlicher Schließbolzen erforderlich:
Art.-Nr. 10.323.0000.405 (Standard) oder
Art.-Nr. 10.324.0000.405 (TKI/Hueck).

Ab 70 kg Flügelgewicht ist, außer bei den Serien TKI und Hueck,
die Sicherungsschraube Art.-Nr. 10.322.0000.405 erforderlich.

30 Fenster und Fassade Seite Seite Seite
? ? 12 22-27 372

WSS

DK-Beschläge - Flügel mit Überschlag

Grundkarton

■ Ausführung Fehlbedienungssperre an der 10
Eckumlenkung 11
12
■ Fehlbedienungssperre im Grundkarton enthalten 13

Art.-Nr. Betätigung

10.110.xxxx.--- über Drehgetriebe
nicht enthalten
10.111.xxxx.---
10.112.0029.--- über Zentralgetriebe enthalten

über Falzgetriebe
(nur TKI u. Hueck) enthalten

Achtung Profilserie und Oberfläche gemäß nach-
stehenden Tabellen bitte angeben!

oder oder Profilsystem Varianten-Nr. Varianten-Nr.
10.110. 10.111.
10.110... 10.111... 10.112... Akotherm AT 730/BF 0005 0005
Alcoa AA 610 0010 0010
Alcoa AA 611 0010 0010
Alcoa RT 52 0010 0010
Aliplast Visoline 0015 0015
Alsec 3000 0020 0020
Alutherm AT 700/800 0015 0015
Brökelmann RG 60/RG 75/RGB 0010 0010
Eural 65, 75/1.0 (8,2) 0005 0005
Eural 65, 75/1.0 (11,2) 0005 0005
Herotherm 065, 065.1 0010 0010
Herotherm 110 0010 0010
Hueck 1.0 0029 0029
Klauke Softline 0005 0005
Reynaers concept 68,77 (CS 77), 0015 0015
Thermo System 74
Sapa Perform. 55, E65, E75 Si 0020 0020
TKI 602/713 0029 0029
TS 65 0015 0015
TSG S70, S70V 0010 0010
TSG W70, W80 0005 0005

Oberflächenschlüssel Material/Oberfläche

---.114 Al, E6/C-0 elox.
---.154 Al, E6/C-34 elox.
---.255 Al, RAL 9016 pulverb.
---.299 Al, in Sonderoberflächen

Seite Seite Seite Fenster und Fassade 31
? ? 12 22-27 372

WSS

DK-Beschläge - Flügel mit Überschlag

Mittenverschluss, senkrecht
bei Betätigung über Drehgetriebe

■ ab 1400 mm Flügelhöhe

10 Art.-Nr. Profilsystem Material/Oberfläche

10.120.0000.710 Standard GD-Zn, gal verzinkt
10.120.0029.710 TKI u. Hueck GD-Zn, gal verzinkt

11 Mittenverschluss, senkrecht
12 bei Betätigung über Zentral- oder Falzgetriebe
13
■ ab 1400 mm Flügelhöhe

Art.-Nr. Profilsystem Material/Oberfläche

10.121.0000.710 Standard GD-Zn, gal verzinkt
10.121.0029.710 TKI u. Hueck GD-Zn, gal verzinkt

Mittenverschluss,
waagerecht

■ ab 1400 mm Flügelbreite

Art.-Nr. Profilsystem Material/Oberfläche

10.122.0000.710 Standard GD-Zn, gal verzinkt
10.122.0029.710 TKI u. Hueck GD-Zn, gal verzinkt

32 Fenster und Fassade Seite Seite Seite
? ? 12 22-27 372

WSS

DK-Beschläge - Flügel mit Überschlag

Scheren für Drehkippbeschläge 10

■ Befestigung über Stanzschraube(n)
■ Scherenarm aus Edelstahl
■ Scherenlager aus Mehrstoffbronze
■ rechts und links verwendbar, nach Bestellangabe

vormontiert

Schere S 370 K

■ für Flügelbreiten von 370 bis 549 mm
■ bei Profilserie TKI und Hueck von 375 bis 549 mm

Art.-Nr. Richtung

10.130.xxxx.--- DIN rechts 11
10.131.xxxx.--- DIN links 12
13
Achtung Profilserie und Oberfläche gemäß nach-
stehenden Tabellen bitte angeben!

Profilsystem Varianten-Nr. Varianten-Nr.
10.130. 10.131.
Akotherm AT 730/BF 0005 0005
Alcan TC 2000 0010 0010
Alcoa AA 610 0005 0005
Alcoa AA 611 0005 0005
Alcoa RT 52 0005 0005
Aliplast Visoline 0005 0005
Alsec 3000 0005 0005
Alutherm AT 700/800 0010 0010
Brökelmann RG 60/RG 75/RGB 0005 0005
Eural 65, 75/1.0 (8,2) 0010 0010
Eural 65, 75/1.0 (11,2) 0010 0010
Herotherm 065, 065.1 0005 0005
Herotherm 110 0005 0005
Hueck 1.0 0029 0029
Klauke Softline 0005 0005
Reynaers concept 68,77 (CS 77), 0005 0005
Thermo System 74
Sapa Perform. 55, E65, E75 Si 0005 0005
TKI 602/713 0029 0029
TS 65 0005 0005
TSG S70, S70V 0005 0005
TSG W70, W80 0005 0005

Oberflächenschlüssel Oberfläche Scherenlager

---.330 silberfarbig nasslackiert
---.340 dunkelbraun pulverb.
---.355 RAL 9016 pulverb.
---.399 in Sonderoberflächen

Seite Seite Seite Fenster und Fassade 33
? ? 12 22-27 372

WSS

DK-Beschläge - Flügel mit Überschlag

Schere S 550 K

■ für Flügelbreiten von 550 bis 999 mm

Art.-Nr. Richtung

10 10.132.xxxx.--- DIN rechts
11 10.133.xxxx.--- DIN links
12
13 Achtung Profilserie und Oberfläche gemäß nach-
stehenden Tabellen bitte angeben!

Profilsystem Varianten-Nr. Varianten-Nr.
10.132. 10.133.
Akotherm AT 730/BF 0005 0005
Alcan TC 2000 0010 0010
Alcoa AA 610 0005 0005
Alcoa AA 611 0005 0005
Alcoa RT 52 0005 0005
Aliplast Visoline 0005 0005
Alsec 3000 0005 0005
Alutherm AT 700/800 0010 0010
Brökelmann RG 60/RG 75/RGB 0005 0005
Eural 65, 75/1.0 (8,2) 0010 0010
Eural 65, 75/1.0 (11,2) 0010 0010
Herotherm 065, 065.1 0005 0005
Herotherm 110 0005 0005
Hueck 1.0 0029 0029
Klauke Softline 0005 0005
Reynaers concept 68,77 (CS 77), 0005 0005
Thermo System 74
Sapa Perform. 55, E65, E75 Si 0005 0005
TKI 602/713 0029 0029
TS 65 0005 0005
TSG S70, S70V 0005 0005
TSG W70, W80 0005 0005

Oberflächenschlüssel Oberfläche Scherenlager

---.330 silberfarbig nasslackiert
---.340 dunkelbraun pulverb.
---.355 RAL 9016 pulverb.
---.399 in Sonderoberflächen

34 Fenster und Fassade Seite Seite Seite
? ? 12 22-27 372

WSS

DK-Beschläge - Flügel mit Überschlag

Schere S 1000 K

■ für Flügelbreiten von 1000 bis 1600 mm

Art.-Nr. Richtung

10.134.xxxx.--- DIN rechts 10
10.135.xxxx.--- DIN links 11
12
Achtung Profilserie und Oberfläche gemäß nach- 13
stehenden Tabellen bitte angeben!

Profilsystem Varianten-Nr. Varianten-Nr.
10.134. 10.135.
Akotherm AT 730/BF 0005 0005
Alcan TC 2000 0010 0010
Alcoa AA 610 0005 0005
Alcoa AA 611 0005 0005
Alcoa RT 52 0005 0005
Aliplast Visoline 0005 0005
Alsec 3000 0005 0005
Alutherm AT 700/800 0010 0010
Brökelmann RG 60/RG 75/RGB 0005 0005
Eural 65, 75/1.0 (8,2) 0010 0010
Eural 65, 75/1.0 (11,2) 0010 0010
Herotherm 065, 065.1 0005 0005
Herotherm 110 0005 0005
Hueck 1.0 0029 0029
Klauke Softline 0005 0005
Reynaers concept 68,77 (CS 77), 0005 0005
Thermo System 74
Sapa Perform. 55, E65, E75 Si 0005 0005
TKI 602/713 0029 0029
TS 65 0005 0005
TSG S70, S70V 0005 0005
TSG W70, W80 0005 0005

Oberflächenschlüssel Oberfläche Scherenlager

---.330 silberfarbig nasslackiert
---.340 dunkelbraun pulverb.
---.355 RAL 9016 pulverb.
---.399 in Sonderoberflächen

Seite Seite Seite Fenster und Fassade 35
? ? 12 22-27 372

WSS

Drehbeschläge - Flügel mit Überschlag

Drehbeschlag

■ voll klemmbar
■ max. Flügelgewicht 120 kg

10 ■ bandseitige Verstellbarkeit senkrecht +/- 2 mm,
waagerecht +/- 1,25 mm
■ Schließandruck +/- 1 mm einstellbar
■ alle Teile aus nichtrostenden Materialien
■ rechts und links verwendbar, nach Bestellangabe
vormontiert

Garnituren-Zusammenstellung

Flügelbreite bis 1399 mm 1400 bis 1600 mm
Flügelhöhe
11 Grundkarton
12 500 mm Grundkarton Drehgetriebe
bis Drehgetriebe Art.-Nr. 10.140/141.xxxx.---
1399 mm Art.-Nr. 10.140/141.xxxx.--- oder
(mit Falzgetriebe oder Zentralgetriebe
ab 530 mm) Zentralgetriebe Art.-Nr. 10.142/143.xxxx.---
Art.-Nr. 10.142/143.xxxx.--- oder
oder Falzgetriebe
Falzgetriebe Art.-Nr. 10.144/145.0029.---
Art.-Nr. 10.144/145.0029.---
Bedienelement
Bedienelement Drehgetriebe ab
Drehgetriebe ab Seite 42 oder
Seite 42 oder für Zentral-/Falzgetriebe
für Zentral-/Falzgetriebe ab Seite 103
ab Seite 103

ohne Mittenverschluss, waagerecht,
Mittenverschluss Art.-Nr. 10.170/171.xxxx.710

13 1400 mm Mittenverschluss, senkrecht: Art.-Nr. 10.160.xxxx.710 für Drehgetriebe oder
bis Mittenverschluss, senkrecht: Art.-Nr. 10.161.xxxx.710 für Zentral-/Falzgetriebe
2400 mm
Beim Grundkarton mit Drehgetriebe ist bei Griffsitz ab 100 mm unterhalb
der Flügelmitte ein zusätzlicher Schließbolzen erforderlich:
Art.-Nr. 10.323.0000.405 (Standard) oder
Art.-Nr. 10.324.0000.405 (TKI/Hueck).

Ab 70 kg Flügelgewicht ist, außer bei den Serien TKI und Hueck,
die Sicherungsschraube Art.-Nr. 10.322.0000.405 erforderlich.

36 Fenster und Fassade Seite Seite Seite
? ? 12 22-27 372

WSS

Drehbeschläge - Flügel mit Überschlag

Grundkarton

Art.-Nr. Richtung Betätigung

10.140.xxxx.--- DIN rechts über Drehgetriebe 10
nicht enthalten 11
10.141.xxxx.--- DIN links über Drehgetriebe 12
nicht enthalten 13
10.142.xxxx.--- DIN rechts über Zentralgetriebe enthalten
10.143.xxxx.--- DIN links über Zentralgetriebe enthalten
10.144.0029.--- DIN rechts über Falzgetriebe
(nur TKI u. Hueck) enthalten
10.145.0029.--- DIN links über Falzgetriebe
(nur TKI u. Hueck) enthalten

oder oder Achtung Profilserie und Oberfläche gemäß nach-
stehenden Tabellen bitte angeben!
10.140/141 10.142/143 10.144/145
Profilsystem Varianten-Nr.

10.140. 10.141. 10.142. 10.143.

Akotherm AT 730/BF 0005 0005 0005 0005
Alcan TC 2000 0015 0015 0015 0015
Alcoa AA 610 0010 0010 0010 0010
Alcoa AA 611 0010 0010 0010 0010
Alcoa RT 52 0010 0010 0010 0010
Aliplast Visoline 0020 0020 0020 0020
Alsec 3000 0025 0025 0025 0025
Alutherm AT 700/800 0020 0020 0020 0020
Brökelmann RG 60/RG 75/RGB 0010 0010 0010 0010
Eural 65, 75/1.0 (8,2) 0030 0030 0030 0030
Eural 65, 75/1.0 (11,2) 0030 0030 0030 0030
Herotherm 065, 065.1 0010 0010 0010 0010
Herotherm 110 0010 0010 0010 0010
Hueck 1.0 0029 0029 0029 0029
Klauke Softline 0030 0030 0030 0030
Reynaers concept 68,77 (CS 77), 0020 0020 0020 0020
Thermo System 74
Sapa Perform. 55, E65, E75 Si 0025 0025 0025 0025
TKI 602/713 0029 0029 0029 0029
TS 65 0020 0020 0020 0020
TSG S70, S70V 0010 0010 0010 0010
TSG W70, W80 0035 0035 0035 0035

Oberflächenschlüssel Material/Oberfläche

---.114 Al, E6/C-0 elox.
---.154 Al, E6/C-34 elox.
---.255 Al, RAL 9016 pulverb.
---.299 Al, in Sonderoberflächen

Seite Seite Seite Fenster und Fassade 37
? ? 12 22-27 372

WSS

Drehbeschläge - Flügel mit Überschlag

Mittenverschluss, senkrecht
bei Betätigung über Drehgetriebe

■ ab 1400 mm Flügelhöhe

10 Art.-Nr. Material/Oberfläche
11
12 10.160.xxxx.710 GD-Zn, gal verzinkt
13
Achtung Profilserie gemäß nachstehender Tabelle
bitte angeben!

Profilsystem Varianten-Nr.
10.160.
Akotherm AT 730/BF 0005
Alcan TC 2000 0005
Alcoa AA 610 0010
Alcoa AA 611 0010
Alcoa RT 52 0010
Aliplast Visoline 0015
Alsec 3000 0015
Alutherm AT 700/800 0015
Brökelmann RG 60/RG 75/RGB 0010
Eural 65, 75/1.0 (8,2) 0015
Eural 65, 75/1.0 (11,2) 0015
Herotherm 065, 065.1 0010
Herotherm 110 0010
Hueck 1.0 0029
Klauke Softline 0015
Reynaers concept 68,77 (CS 77), 0015
Thermo System 74
Sapa Perform. 55, E65, E75 Si 0015
TKI 602/713 0029
TS 65 0015
TSG S70, S70V 0010
TSG W70, W80 0025

38 Fenster und Fassade Seite Seite Seite
? ? 12 22-27 372

WSS

Drehbeschläge - Flügel mit Überschlag

Mittenverschluss, senkrecht
bei Betätigung über Zentral- oder Falzgetriebe

■ ab 1400 mm Flügelhöhe

Art.-Nr. Material/Oberfläche 10
11
10.161.xxxx.710 GD-Zn, gal verzinkt 12
13
Achtung Profilserie gemäß nachstehender Tabelle
bitte angeben!

Profilsystem Varianten-Nr.
10.161.
Akotherm AT 730/BF 0005
Alcan TC 2000 0005
Alcoa AA 610 0010
Alcoa AA 611 0010
Alcoa RT 52 0010
Aliplast Visoline 0015
Alsec 3000 0015
Alutherm AT 700/800 0015
Brökelmann RG 60/RG 75/RGB 0010
Eural 65, 75/1.0 (8,2) 0015
Eural 65, 75/1.0 (11,2) 0015
Herotherm 065, 065.1 0010
Herotherm 110 0010
Hueck 1.0 0029
Klauke Softline 0015
Reynaers concept 68,77 (CS 77), 0015
Thermo System 74
Sapa Perform. 55, E65, E75 Si 0015
TKI 602/713 0029
TS 65 0015
TSG S70, S70V 0010
TSG W70, W80 0025

Seite Seite Seite Fenster und Fassade 39
? ? 12 22-27 372

WSS

Drehbeschläge - Flügel mit Überschlag

Mittenverschluss, waagerecht
in Verbindung mit Fehlbedienungssperre
am Griff

10 ■ ab 1400 mm Flügelbreite
11 ■ ab 500 mm Flügelhöhe mit Drehgetriebe oder
12
13 Zentralgetriebe
■ ab 530 mm Flügelhöhe mit Falzgetriebe

Art.-Nr. Material/Oberfläche

10.170.xxxx.710 GD-Zn, gal verzinkt

Achtung Profilserie gemäß nachstehender Tabelle
bitte angeben!

Profilsystem Varianten-Nr.
10.170.
Akotherm AT 730/BF 0005
Alcan TC 2000 0005
Alcoa AA 610 0010
Alcoa AA 611 0010
Alcoa RT 52 0010
Alutherm AT 700/800 0005
Brökelmann RG 60/RG 75/RGB 0010
Eural 65, 75/1.0 (8,2) 0005
Eural 65, 75/1.0 (11,2) 0005
Herotherm 065, 065.1 0010
Hueck 1.0 0029
Klauke Softline 0005
Reynaers concept 68,77 (CS 77), 0005
Thermo System 74
TKI 602/713 0029
TS 65 0005
TSG W70, W80 0005

40 Fenster und Fassade Seite Seite Seite
? ? 12 22-27 372

WSS

Drehbeschläge - Flügel mit Überschlag

Mittenverschluss, waagerecht
in Verbindung mit Fehlbedienungssperre
an der Eckumlenkung

■ ab 1400 mm Flügelbreite 10
■ ab 600 mm Flügelhöhe mit Drehgetriebe oder 11
12
Zentralgetriebe 13
■ ab 630 mm Flügelhöhe mit Falzgetriebe

Art.-Nr. Material/Oberfläche

10.171.xxxx.710 GD-Zn, gal verzinkt

Achtung Profilserie gemäß nachstehender Tabelle
bitte angeben!

Profilsystem Varianten-Nr.
10.171.
Akotherm AT 730/BF 0005
Alcan TC 2000 0005
Alcoa AA 610 0010
Alcoa AA 611 0010
Alcoa RT 52 0010
Aliplast Visoline 0005
Alsec 3000 0005
Alutherm AT 700/800 0005
Brökelmann RG 60/RG 75/RGB 0010
Eural 65, 75/1.0 (8,2) 0005
Eural 65, 75/1.0 (11,2) 0005
Herotherm 065, 065.1 0010
Herotherm 110 0010
Hueck 1.0 0029
Klauke Softline 0005
Reynaers concept 68,77 (CS 77), 0005
Thermo System 74
Sapa Perform. 55, E65, E75 Si 0005
TKI 602/713 0029
TS 65 0005
TSG S70, S70V 0010
TSG W70, W80 0005

Seite Seite Seite Fenster und Fassade 41
? ? 12 22-27 372

WSS

DK-Beschläge - Flügel mit Überschlag

35 24 Drehgetriebe,
12.5 29 65 Griff eckig

10 M5 Hub= 38 24 ■ rechts und links verwendbar
11 8.2 ■ 180° drehbar, mit Rastung
12 ■ max. Drehmoment 10 Nm, gemäß RAL
13
Art.-Nr. Profilsystem Gabel- Material/Oberfläche
vorstand
110 Al, E4/C-0 elox.
84 24 Al, E4/C-34 elox.
24 Al, RAL 9016 pulverb.
128 10.180.0024.112 Standard 24 Al, in Sonderoberflächen
10.180.0024.152 Standard 24 Al, E4/C-0 elox.
10.180.0024.255 Standard 29 Al, E4/C-34 elox.
10.180.0024.299 Standard 29 Al, RAL 9016 pulverb.
10.180.0029.112 TKI u. Hueck 29 Al, in Sonderoberflächen
10.180.0029.152 TKI u. Hueck 29
10.180.0029.255 TKI u. Hueck
10.180.0029.299 TKI u. Hueck

35 24 Drehgetriebe,
12.5 29 66 Griff rund, abgebogen

M5 Hub=38 24 ■ rechts und links verwendbar
Ø18 8.2 ■ 180° drehbar, mit Rastung
■ max. Drehmoment 10 Nm, gemäß RAL

Art.-Nr. Profilsystem Gabel- Material/Oberfläche
vorstand
110 Al, E4/C-0 elox.
84 24 Al, E4/C-34 elox.
24 Al, RAL 9016 pulverb.
135 10.181.0024.112 Standard 24 Al, in Sonderoberflächen
10.181.0024.152 Standard 24 Al, E4/C-0 elox.
10.181.0024.255 Standard 29 Al, E4/C-34 elox.
10.181.0024.299 Standard 29 Al, RAL 9016 pulverb.
10.181.0029.112 TKI u. Hueck 29 Al, in Sonderoberflächen
10.181.0029.152 TKI u. Hueck 29
10.181.0029.255 TKI u. Hueck
10.181.0029.299 TKI u. Hueck

24 Drehgetriebe,
12.5 29 66 Griff rund, gerade

Hub= 38 ■ rechts und links verwendbar
8.2 ■ 180° drehbar, mit Rastung
■ max. Drehmoment 10 Nm, gemäß RAL

Art.-Nr. Profilsystem Gabel- Material/Oberfläche
vorstand
110 Al, E4/C-0 elox.
84 24 Al, E4/C-34 elox.
24 Al, RAL 9016 pulverb.
125 24 10.182.0024.112 Standard 24 Al, in Sonderoberflächen
10.182.0024.152 Standard 24 Al, E4/C-0 elox.
M5 10.182.0024.255 Standard 29 Al, E4/C-34 elox.
Ø18 10.182.0024.299 Standard 29 Al, RAL 9016 pulverb.
10.182.0029.112 TKI u. Hueck 29 Al, in Sonderoberflächen
10.182.0029.152 TKI u. Hueck 29
10.182.0029.255 TKI u. Hueck
10.182.0029.299 TKI u. Hueck

42 Fenster und Fassade Seite Seite Seite
? ? 12 22-27 372

WSS

DK-Beschläge - Flügel mit Überschlag

35 24 Drehgetriebe,
12.5 29 67 abschließbar

110 ■ mit 2 Schlüsseln 10
84 ■ gleichschließend 11
Hub=38 ■ rechts und links verwendbar
■ 180° drehbar, mit Rastung
8.2 ■ max. Drehmoment 10 Nm, gemäß RAL

Art.-Nr. Profilsystem Gabel- Material/Oberfläche
vorstand
141 26 10.190.0024.112 Standard Al, E4/C-0 elox.
M5 10.190.0024.152 Standard 24 Al, E4/C-34 elox.
10.190.0024.255 Standard 24 Al, RAL 9016 pulverb.
10.190.0024.299 Standard 24 Al, in Sonderoberflächen
10.190.0029.112 TKI u. Hueck 24 Al, E4/C-0 elox.
10.190.0029.152 TKI u. Hueck 29 Al, E4/C-34 elox.
10.190.0029.255 TKI u. Hueck 29 Al, RAL 9016 pulverb.
10.190.0029.299 TKI u. Hueck 29 Al, in Sonderoberflächen
29

Steckschlüsselgetriebe

35 24 ■ rechts und links verwendbar 12
12.5 29 22 ■ 180° drehbar, mit Rastung 13
■ max. Drehmoment 10 Nm, gemäß RAL
110
84 Art.-Nr. Profilsystem Gabel- Material/Oberfläche
Hub=38 vorstand
10.191.0024.112 Standard Al, E4/C-0 elox.
8.2 10.191.0024.152 Standard 24 Al, E4/C-34 elox.
10.191.0024.255 Standard 24 Al, RAL 9016 pulverb.
M5 10.191.0024.299 Standard 24 Al, in Sonderoberflächen
41 10.191.0029.112 TKI u. Hueck 24 Al, E4/C-0 elox.
10.191.0029.152 TKI u. Hueck 29 Al, E4/C-34 elox.
10.191.0029.255 TKI u. Hueck 29 Al, RAL 9016 pulverb.
10.191.0029.299 TKI u. Hueck 29 Al, in Sonderoberflächen
29

Steckschlüssel

Art.-Nr. Material/Oberlfäche

120 10.192.0000.112 Al, E4/C-0 elox.
10.192.0000.152 Al, E4/C-34 elox.
10.192.0000.255 Al, RAL 9016 pulverb.
10.192.0000.299 Al, in Sonderoberflächen

passend für:
Steckschlüsselgetriebe Art.-Nr. 01.191... (s. o.)

Seite Seite Seite Fenster und Fassade 43
? ? 12 22-27 372

WSS

KD-Beschläge - Flügel mit Überschlag

Kippdrehbeschlag
Fehlbedienungssperre am Griff

■ Sicherheitsbeschlag für Objekte, wie Schulen oder

10 Krankenhäuser, wo eine Blockierung der Drehstellung
gefordert ist
■ voll klemmbar
■ max. Flügelgewicht 120 kg
■ bandseitige Verstellbarkeit senkrecht +/- 2 mm,
waagerecht +/- 1,25 mm
■ Schließandruck +/- 1 mm einstellbar
■ alle Teile aus nichtrostenden Materialien
■ rechts und links verwendbar

11 Garnituren-Zusammenstellung

Flügelbreite 370/375 bis 549 mm 550 bis 999 mm 1000 bis 1399 mm 1400 bis 1600 mm
Flügelhöhe

12 Grundkarton Grundkarton Grundkarton Grundkarton
Drehgetriebe Drehgetriebe Drehgetriebe Drehgetriebe
500 mm Art.-Nr. 10.200.xxxx.--- Art.-Nr. 10.200.xxxx.--- Art.-Nr. 10.200.xxxx.--- Art.-Nr. 10.200.xxxx.---
bis oder oder oder oder
1399 mm (mit Falzgetriebe Falzgetriebe Falzgetriebe Falzgetriebe
Falzgetriebe ab Art.-Nr. 10.202.0029.--- Art.-Nr. 10.202.0029.--- Art.-Nr. 10.202.0029.--- Art.-Nr. 10.202.0029.---
530 mm)
Bedienelement Bedienelement Bedienelement Bedienelement

Drehgetriebe Drehgetriebe Drehgetriebe Drehgetriebe

Art.-Nr. 10.226/227 Art.-Nr. 10.226/227 Art.-Nr. 10.226/227 Art.-Nr. 10.226/227

oder oder oder oder

für Falzgetriebe für Falzgetriebe für Falzgetriebe für Falzgetriebe

Art.-Nr. 10.230/231/235 Art.-Nr. 10.230/231/235 Art.-Nr. 10.230/231/235 Art.-Nr. 10.230/231/235

13 Schere Schere Schere Schere
S 370 K/KD S 550 K/KD S 1000 K/KD S 1000 K/KD
Seite 51 Seite 52 Seite 53 Seite 53

ohne ohne ohne Mittenverschluss,
Mittenverschluss Mittenverschluss Mittenverschluss waagerecht,
Art.-Nr. 10.222.xxxx.710

1400 mm Mittenverschluss, senkrecht: Art.-Nr. 10.220.xxxx.710 für Drehgetriebe oder
bis Mittenverschluss, senkrecht: Art.-Nr. 10.221.0029.710 für Falzgetriebe
2400 mm
Beim Grundkarton mit Drehgetriebe ist bei Griffsitz ab 100 mm unterhalb
der Flügelmitte ein zusätzlicher Schließbolzen erforderlich:
Art.-Nr. 10.323.0000.405 (Standard) oder
Art.-Nr. 10.324.0000.405 (TKI/Hueck).

Ab 70 kg Flügelgewicht ist, außer bei den Serien TKI und Hueck,
die Sicherungsschraube Art.-Nr. 10.322.0000.405 erforderlich.

44 Fenster und Fassade Seite Seite Seite
? ? 12 22-27 372

WSS

KD-Beschläge - Flügel mit Überschlag

Grundkarton

■ Ausführung Fehlbedienungssperre am Griff
■ Fehlbedienungssperre im Grundkarton enthalten

Art.-Nr. Betätigung 10
11
10.200.xxxx.--- über Drehgetriebe 12
10.202.0029.--- nicht enthalten 13

über Falzgetriebe
(nur TKI u. Hueck) enthalten

Achtung Profilserie und Oberfläche gemäß nach-
stehenden Tabellen bitte angeben!
oder
Profilsystem Varianten-Nr.
10.200... 10.202... 10.200.
Akotherm AT 730/BF 0005
Alcan TC 2000 0015
Alcoa AA 611 0045
Alutherm AT 700/800 0025
Brökelmann RG 60/RG 75/RGB 0010
Eural 65, 75/1.0 (8,2) 0030
Eural 65, 75/1.0 (11,2) 0035
Herotherm 065, 065.1 0010
Herotherm 110 0010
Hueck 1.0 0029
Klauke Softline 0035
Reynaers concept 68,77 (CS 77), 0020
Thermo System 74
TKI 602/713 0029
TS 65 0020
TSG W70, W80 0040

Oberflächenschlüssel Material/Oberfläche

---.114 Al, E6/C-0 elox.
---.154 Al, E6/C-34 elox.
---.255 Al, RAL 9016 pulverb.
---.299 Al, in Sonderoberflächen

Seite Seite Seite Fenster und Fassade 45
? ? 12 22-27 372

WSS

KD-Beschläge - Flügel mit Überschlag

Kippdrehbeschlag
Fehlbedienungssperre an der Eckumlenkung

■ Sicherheitsbeschlag für Objekte wie Schulen oder

10 Krankenhäuser, wo eine Blockierung der Drehstellung
gefordert ist
■ voll klemmbar
■ max. Flügelgewicht 120 kg
■ bandseitige Verstellbarkeit senkrecht +/- 2 mm,
waagerecht +/- 1,25 mm
■ Schließandruck +/- 1 mm einstellbar
■ alle Teile aus nichtrostenden Materialien
■ rechts und links verwendbar

11 Garnituren-Zusammenstellung

Flügelbreite 370/375 bis 549 mm 550 bis 999 mm 1000 bis 1399 mm 1400 bis 1600 mm
Flügelhöhe

12 Grundkarton Grundkarton Grundkarton Grundkarton
Drehgetriebe Drehgetriebe Drehgetriebe Drehgetriebe
600 mm Art.-Nr. 10.210.xxxx.--- Art.-Nr. 10.210.xxxx.--- Art.-Nr. 10.210.xxxx.--- Art.-Nr. 10.210.xxxx.---
bis oder oder oder oder
1399 mm Zentralgetriebe Zentralgetriebe Zentralgetriebe Zentralgetriebe
(mit Falzgetriebe Art.-Nr. 10.211.xxxx.--- Art.-Nr. 10.211.xxxx.--- Art.-Nr. 10.211.xxxx.--- Art.-Nr. 10.211.xxxx.---
ab 630 mm) oder oder oder oder
Falzgetriebe Falzgetriebe Falzgetriebe Falzgetriebe
13 Art.-Nr. 10.212.0029.--- Art.-Nr. 10.212.0029.--- Art.-Nr. 10.212.0029.--- Art.-Nr. 10.212.0029.---

Bedienelement Bedienelement Bedienelement Bedienelement

Drehgetriebe Drehgetriebe Drehgetriebe Drehgetriebe

Art.-Nr. 10.226/227 Art.-Nr. 10.226/227 Art.-Nr. 10.226/227 Art.-Nr. 10.226/227

oder oder oder oder

für Zentral-/Falzgetriebe für Zentral-/Falzgetriebe für Zentral-/Falzgetriebe für Zentral-/Falzgetriebe

Art.-Nr. 10.230/231/235 Art.-Nr. 10.230/231/235 Art.-Nr. 10.230/231/235 Art.-Nr. 10.230/231/235

Schere Schere Schere Schere
S 370 K/KD S 550 K/KD S 1000 K/KD S 1000 K/KD
Seite 51 Seite 52 Seite 53 Seite 53

ohne ohne ohne Mittenverschluss,
Mittenverschluss Mittenverschluss Mittenverschluss waagerecht,
Art.-Nr. 10.222.xxxx.710

1400 mm Mittenverschluss, senkrecht: Art.-Nr. 10.220.xxxx.710 für Drehgetriebe oder
bis Mittenverschluss, senkrecht: Art.-Nr. 10.221.xxxx.710 für Zentral-/Falzgetriebe
2400 mm
Beim Grundkarton mit Drehgetriebe ist bei Griffsitz ab 100 mm unterhalb
der Flügelmitte ein zusätzlicher Schließbolzen erforderlich:
Art.-Nr. 10.323.0000.405 (Standard) oder
Art.-Nr. 10.324.0000.405 (TKI/Hueck)

Ab 70 kg Flügelgewicht ist, außer bei den Serien TKI und Hueck,
die Sicherungsschraube Art.-Nr. 10.322.0000.405 erforderlich.

46 Fenster und Fassade Seite Seite Seite
? ? 12 22-27 372

WSS

KD-Beschläge - Flügel mit Überschlag

Grundkarton

■ Ausführung Fehlbedienungssperre 10
an der Eckumlenkung 11
12
■ Fehlbedienungssperre im Grundkarton enthalten 13

Art.-Nr. Betätigung

10.210.xxxx.--- über Drehgetriebe
nicht enthalten
10.211.xxxx.---
10.212.0029.--- über Zentralgetriebe enthalten

über Falzgetriebe
(nur TKI u. Hueck) enthalten

Achtung Profilserie und Oberfläche gemäß nach-
stehenden Tabellen bitte angeben!

oder oder Profilsystem Varianten-Nr. Varianten-Nr.
10.210. 10.211.
10.210... 10.211... 10.212... Akotherm AT 730/BF 0005 0005
Alcoa AA 610 0010 0010
Alcoa AA 611 0010 0010
Alcoa RT 52 0010 0010
Aliplast Visoline 0015 0015
Alsec 3000 0020 0020
Alutherm AT 700/800 0015 0015
Brökelmann RG 60/RG 75/RGB 0010 0010
Eural 65, 75/1.0 (8,2) 0005 0005
Eural 65, 75/1.0 (11,2) 0005 0005
Herotherm 065, 065.1 0010 0010
Herotherm 110 0010 0010
Hueck 1.0 0029 0029
Klauke Softline 0005 0005
Reynaers concept 68,77 (CS 77), 0015 0015
Thermo System 74
Sapa Perform. 55, E65, E75 Si 0020 0020
TKI 602/713 0029 0029
TS 65 0015 0015
TSG S70, S70V 0010 0010
TSG W70, W80 0005 0005

Oberflächenschlüssel Material/Oberfläche

---.114 Al, E6/C-0 elox.
---.154 Al, E6/C-34 elox.
---.255 Al, RAL 9016 pulverb.
---.299 Al, in Sonderoberflächen

Seite Seite Seite Fenster und Fassade 47
? ? 12 22-27 372

WSS

KD-Beschläge - Flügel mit Überschlag

Mittenverschluss, senkrecht
bei Betätigung über Drehgetriebe

■ ab 1400 mm Flügelhöhe

10 Art.-Nr. Profilsystem Material/Oberfläche

10.220.0000.710 Standard GD-Zn, gal verzinkt
10.220.0029.710 TKI u. Hueck GD-Zn, gal verzinkt

11 Mittenverschluss, senkrecht
12 bei Betätigung über Zentral- oder Falzgetriebe
13
■ ab 1400 mm Flügelhöhe

Art.-Nr. Profilsystem Material/Oberfläche

10.221.0000.710 Standard GD-Zn, gal verzinkt
10.221.0029.710 TKI u. Hueck GD-Zn, gal verzinkt

Mittenverschluss,
waagerecht

■ ab 1400 mm Flügelbreite

Art.-Nr. Profilsystem Material/Oberfläche

10.222.0000.710 Standard GD-Zn, gal verzinkt
10.222.0029.710 TKI u. Hueck GD-Zn, gal verzinkt

48 Fenster und Fassade Seite Seite Seite
? ? 12 22-27 372

WSS

KD-Beschläge - Flügel mit Überschlag

Drehgetriebe Kipp-Dreh

12.5 35 Hub= 38 24 ■ mit 2 Schlüsseln 10
8.2 29 67 ■ gleichschließend 11
M5 ■ 180° drehbar, mit Rastung
180°-Drehstellung 26 ■ max. Drehmoment 10 Nm, gemäß RAL
180°-Drehstellung
Art.-Nr. Richtung Profilsystem Gabelvorstand

110 10.226.0024.--- DIN rechts Standard 24
84 10.227.0024.--- DIN links Standard 24
10.226.0029.--- DIN rechts TKI u. Hueck 29
10.227.0029.--- DIN links TKI u. Hueck 29

141 Oberflächenschlüssel Material/Oberfläche

---.112 Al, E4/C-0 elox.
---.152 Al, E4/C-34 elox.
---.255 Al, RAL 9016 pulverb.
---.299 Al, in Sonderoberflächen

90°-Kippstellung 90°-Kippstellung 12
13
Verschlussstellung Verschlussstellung
- zus. abschließbar - zus. abschließbar

fuer Fenster DIN links fuer Fenster DIN rechts

Funktion

Schließstellung 1 - nicht verriegelt

Der Griff kann um 180° gedreht werden.
Kipp- und Drehstellung möglich.

Schließstellung 2 - Drehstellung gesperrt
Der Zylinder wird ohne Schlüssel halb
eingedrückt; der Griff ist nur um 90° drehbar.
Nur Kippstellung möglich.

Schließstellung 3 - komplett verriegelt
Nur mit Schlüssel möglich.

Seite Seite Seite Fenster und Fassade 49
? ? 12 22-27 372

WSS

KD-Beschläge - Flügel mit Überschlag

83 Fenstergriff Kipp-Dreh GÜTEZEICHEN
FSB Modell 3476 80
30
10 34 34 ■ Sicherung nach DIN EN V 1627, mit RAL-geprüf-
ter Rastung und Sicherheit, zur Montage an einbruch-
fuer M5 hemmenden Fenstern
mit:
76 2 Befestigungsschrauben M5 x 35 mm
43 2 Ausgleichsringen für Nocken von 10 auf 12 mm
1 Demontagestift für Zylinder
7 2 Schlüsseln

146 161.5 Ø10 6 28

Art.-Nr. Richtung Zylinderpos. Material/Oberfläche

11 10.230.0000.113 DIN rechts oben Al, E5/C-0 elox.
10.230.0000.426 DIN rechts oben Edelstahl V2A,
Zylinderpos. Zylinderpos. matt gebürstet
unten oben 10.230.0001.113 DIN rechts unten Al, E5/C-0 elox.
10.230.0001.426 DIN rechts unten Edelstahl V2A,
matt gebürstet
10.231.0000.113 DIN links oben Al, E5/C-0 elox.
10.231.0000.426 DIN links oben Edelstahl V2A,
matt gebürstet
10.231.0001.113 DIN links unten Al, E5/C-0 elox.
10.231.0001.426 DIN links unten Edelstahl V2A,
matt gebürstet
12
Achtung Die Angaben der Zylinderposition und der
DIN-Richtung der Fenster ist erforderlich.

Funktion Zylinder ausgeschlossen: nicht verriegelt
Der Griff kann von 0° - 180° gedreht werden.
13 Kipp und Drehstellung möglich.
Zylinder in Kipp- oder Verschlussstellung
eingeschlossen: Drehstellung gesperrt.
Der Griff ist nur von 0° - 90° drehbar.
Nur Kippstellung möglich.
Zylinder in Drehstellung eingeschlossen:
Der Griff ist nur mit dem Schlüssel wieder
zu lösen.
Der Griff kann in jeder Stellung ohne
Schlüssel verriegelt werden.

Hinweis Das Griffteil ist gegen andere FSB-Modelle
austauschbar.

29 32 66 Fenstergriff Kipp-Dreh
fuer M5 Hoppe Modell Tokyo

7119 ■ rechts und links verwendbar
1366 ■ mit Rastung
43 ■ federnd gelagerte, drehbare Abdeckkappe
5 ■ mit 1 Schlüssel
Ø10
50 Fenster und Fassade Art.-Nr. Material/Oberfläche

10.235.0000.114 Al, E6/C-0 elox.
10.235.0000.154 Al, E6/C-34 elox.
10.235.0000.255 Al, RAL 9016 pulverb.

Funktion Der Griff ist mit einem Freilauf zwischen der
Verschluss- und Kippstellung ausgestattet.
Eine Entriegelung des Zylinders ist nicht
notwendig.
Ein Weiterschalten von der Kipp- in die
Drehstellung ist nur nach Entriegelung
des Schließzylinders möglich.

Seite Seite Seite
? ? 12 22-27 372


Click to View FlipBook Version
Previous Book
Svatba_TISK_priprava
Next Book
Katalog Black Fashion Design