The words you are searching are inside this book. To get more targeted content, please make full-text search by clicking here.
Discover the best professional documents and content resources in AnyFlip Document Base.
Search
Published by FRISCHphoto, 2018-07-26 16:36:12

sardinien

Sardinien


Stop bei Camping Falle in Villach ;-) http://www.falle.at


Dann nach Jesolo - Camping International - Superplatz
nicht billig > € 70 (aber sehr viel im Preis enthalten - haben aber nur wenig genutzt ;-), Bar am Strand mit Zipfer, keine Liegestühle vor derBar, nur Sand und Meer - eine Nacht - guter Start für uns.


weiter nach Livorno - Camping Miramare
teuer aber Aussicht von den Terrassen vor den Parzellen super - WC, Dusche...na ja wir sind in Italien ;-) > € 60
https://miramare.me
wollten mit der Fähre in der Früh fahren - 8h ohne Komfort an Deck - würden wir nicht mehr machen (Moby € 99.-) Onlinebuchen funktioniert perfekt und ist fast notwendig, da wir nicht überall Verkaufsstationen gefunden haben, https://www. mobylines.de haben uns die Tickets dann immer am Campingplatz ausdrucken lassen - bin mir nicht sicher ob das notwendig ist oder ob das Mail mit Barcode genügt. Vorsicht auf der Fähre mit dem Mobiltelefon - Wählt sich am offen Meer in
ein Netz Malta Maritim ein - ein kurzes Telefonat hat mich € 60ig gekostet.






Erste Station in Sardinien „Palau“ Camping Acapulco - Personal sehr nett mit etwas Glück coole Plätze am Meer möglich - Stadt ist zu Fuß erreichbar - besser mit Rad da es ein wenig bergauf und bergab geht ;-) netter Ort - ein paar Kneipen, Supermarkt und Fähre zur Isola Maddalena - haben eine supernette Radrunde rund um die Insel und und zur zweiten „Capera“ gemacht - Panoramastraße mit schönen Buchten und Ausblicken und auf Capera auch sehr schönen Strände und Beachbar. Brot gibts am Campingplatz, Pizzeria auch (waren wir aber nie) haben einmal direkt am Meer gegrillt und einmal in Palau gegessen - soooo lecker
https://www.tripadvisor.it/Restaurant_Review-g562810-d2153790-Reviews-C_ era_Una_Volta-Palau_Province_of_Olbia_Tempio_Sardinia.html
Preis Camping €32.-






Weiter gings über Capo Testa und Stintino „La Pelosa“ und Camping https:// www.torredelporticciolo.it/de/ dann schlußendlich nach Alghero auf den Campingplatz http://www.lamariposa.it/de/
Capo Testa - nice - eher ein Fotomotiv - ein Touristenhotspot - die Strände und Buchten bis Vignola Mare schauen aber gut aus.
La Pelosa - haben wir den Sardindenstrand getauft - extra viel los - aber trotzdem wars ruhig - ein Traumplatz - darum auch die Menschen - war nichteinmal in der Beachbar ein Gedränge - 2 Sessel - die waren frei ;-)
Hat einen Stellplatz in Meernähe ist aber ein normaler Parkplatz und ohne WC daher für uns nix gewesen - könnte mir aber Abende dort am Strand wenn die Menschen weg sind sehr gut vorstellen.
Camping Torre del Porticciolo
Ist quasi am Strand auf einer Klippe - aber sie schaffen es dass man das Meer vom Platz aus nicht sieht... die Bucht hat auf den Fotos schöner ausgesehen als sie dann war - also weiter - wollten von dort aus Capo Caccia erkunden - haben wir dann aber ausgelassen - ärgert mich heute noch - da es schon spät war sind wir dann nach Alghero weiter.


Torre del Porticciolo


Camping Mariposa - hatten wir Platz direkt am Meer - eigentlich auch direkt an der Campingplatzstraße ;-) aber da war was vor unseren Augen das konnte ich nicht glauben...
Alghero - Super - Super - Flair, schöne Aussicht, coole Lokale, eher französisch als italienisch, köstlich gegessen, aber der Zaun machte keinen Spaß und so gings nächsten Tag wieder weiter.
Gibt einige km vor der Stadt einen Stellplatz mit Restaurant am Meer - für die Stadt ist es aber zu weit - und die darf man sich nicht entgehen lassen








Die SP105 an der Küste Richtung Bosa ist wunderschön - Bosa haben wir durchschritten - nett - aber zum Bleiben zu wenig ;-) wollten langsam ein Plätzchen finden wo wir ein wenig entspannen können. Es war auch ziemlich heiß, somit wäre direkt am Meer unser Wunsch gewesen, haben uns am Weg zum Villaggio Spinnaker den Torre San Giovanni angesehen - auch nett wäre mit dem Rad geplant gewesen wenn wir am Spinnaker geblieben wären ;-)
Der Campingplatz liegt zwar wieder am Meer aber keine Sicht, von den Standplätzen aufs Meer https://www.spinnakervacanze.com


Torre San Giovanni


Die weitere Westküste ist leider mit Campingplätzen nicht wirklich ausgestattet, es gibt viele Stellplätze, meist ohne WC und teilweise ohne Schatten, jenseits
der 30° haben wir uns entschlossen gleich in den Süden zu fahren - sind dann nach Camping Torre Chia gerauscht - Bucht recht schön - Platz leider wieder Pininenwald mit keinem Ausblick - Letzter Versuch war dann Villaggio Camping Spiaggia del Riso www.villaggiospiaggiadelriso.it und das war dann wirklich OK.


Gleich vor dem dunklen VW Bus (links unten) ist der Strand, die schönen Strände der Umgebung von Villasimius sind super mit dem Rad zu erreichen, neben dem Campingplatz war ein sehr gutes Restaurant - Mesa de Janas, auch mit Blick aufs Meer ;-)
Punta Molentis
Torre Chia


Spiaggia di Porto Giunco




Wir hatten eine schöne Runde - auch wenns vielleicht nicht so klingt ;-) viel gesehen, ich denke wir kommen entweder mit größerem Mobil oder mit dem Flieger wieder - Ostküste wäre sicher der Golf von Orosei sehenswert, wobei man da sicher mit einem Boot unterwegs sein sollte. Bevor wir die Nachtfähre mit 2er Kabine (mit Spiegeldecke) genommen haben (€ 240.-)- schauten wir noch nach San Teodoro - auch ein schöner Strand aber es gibt so viele noch schönere ;-)))


Gute Reise sind schon auf euren Bericht gespannt - auf bald LG bifri
P.S. Text schnell hineingeklpoft-Fotos sind nicht bearbeitet und in Wirklichkeit ists noch viel intensiver!!!



Click to View FlipBook Version
Previous Book
2018_COC_Sponsorship_Opportunities
Next Book
Te tocaré con todo mi ser