The words you are searching are inside this book. To get more targeted content, please make full-text search by clicking here.
Discover the best professional documents and content resources in AnyFlip Document Base.
Search
Published by fabian.anrain, 2019-06-04 10:35:31

TLSB Magazin - Ausgabe 38

stirocler hützewwwn.tlsb.at„Österreichische Post AG, Entgelt bezahlt; Info.Mail; Retour an: Tiroler Landesschützenbund, Brixnerstraße 2, 6020 Innsbruck“ - Juni 2019, 7. Jahrgang / Ausgabe 38
magazin für sport & tradition
Eröffnungsschießen MAX 500 | Foto: Georg Gregoritsch, BTSK

TIWAG

Saubere Energie für Tirol

TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG Service-Hotline 0800 818 819 www.tiwag.at

VORWORT

Liebe Tiroler Schützen! 3

Am 4. Mai haben wir auf historischem Boden der Festung Kufstein eindrucksvoll das
Landesschießen „MAX500“ eröffnet. Mit 54 Fahnenabordnungen und über 300 aktiven
Teilnehmern wurden unsere Erwartungen weit übertroffen. Es hat gezeigt, dass die
Tradition bei uns Tiroler Schützen lebendig und gegenwärtig ist. Ich darf mich im
Namen vom Tiroler Landesschützenbund und vom Bund der Tiroler Schützenkom-
panien bei allen für das Kommen bedanken. Ein besonderer Dank gilt der Ehren-
kompanie Thierberg für das exakte Auftreten und der Schützengilde Kufstein für die
hervorragende Durchführung des Eröffnungsschießens.

Seit 4. Mai läuft das Landesschießen „MAX500“ in ganz Tirol. Teilnehmer aus allen
Teilen Tirols, Südtirols, Welschtirol und Bayern kommen zu den Schießständen, um
sich im fairen Wettkampf zu messen - wie es schon vor Jahrhunderten Tradition war.
Die bisherigen Teilnehmerzahlen zeigen, dass unser gemeinsames Landesschießen
der „Tiroler Schützen“ bereits jetzt ein Erfolg ist. Nicht nur der Ehrgeiz der Teilnehmer
den „Meisterschützen“ zu erreichen, sondern auch das kameradschaftliche
Zusammenkommen an den Schießständen und der „Schützen Hogascht“ ist den
Schützinnen und Schützen wichtig. Sport und Tradition sind mit unserer gemeinsamen
Veranstaltung wieder ein Stück zusammengewachsen.

Noch bis 16. Juni sind alle Schützinnen, Schützen und Gäste eingeladen

am Landesgedenkschießen „MAX500“ teilzunehmen.

„Der Erfolg sind die Teilnehmer“

Die teilnehmenden Schießstände findet ihr unter:

www.landesgedenkschiessen-max500.at

An dieser Stelle bedanke ich mich bei jenen teilnehmenden Gilden, die bereits das

Landesschießen beendet haben und wünsche den restlichen Gilden einen

erfolgreichen Bewerb.

Die Abschlussveranstaltung mit der Preisverteilung zum Landesschießen „MAX500“

findet am Samstag, den 6. Juli im Gemeindesaal in Thaur um 15 Uhr statt. Alle

Informationen dazu werden zeitgerecht bekanntgeben.

Ich wünsche allen Teilnehmern noch ein „scharfes Auge“ und eine „ruhige Hand“!!

Mit Tiroler Schützengruß

Mjr. Manfred Schachner

Landesschützenmeister für Tradition
und Viertel-Kommandant Unterland

INHALT

4

05 ISSF-Weltcup:
Peer verfehlt Olympia-Quotenplatz nur knapp

06 Lapua IWK: 08 IKW Pilsen:
Nachwuchsschützen Doppel-Gold für Zott
stark

10 Landesschießen 14 71. TLSB-Jahreshaupt-
MAX500 versammlung

17 SG Münster feiert 60 22 Ostereierschießen der
Jahre Wiedergründung Oberndorfer Schützen

Herausgeber: Impressum

Redaktion, Entwuf, Gestaltung, Satz: Tiroler Landesschützenbund - Neues Landhaus - Brixnerstraße 2 - 6010 Innsbruck
Telefon/Fax: +43 512-58 81 90 - Mail: [email protected] - Web: www.tlsb.at
Redaktionsteam: Fabian Anrain - Entgasse 405b - 6232 Münster - Telefon: +43 699 190 260 55
Bezugsbedingungen: Mail: [email protected] - Web: www.anrain.at
Fabian Anrain, +43 699 19 02 60 55 - Friedl Anrain, +43 664 838 90 42
Jahresabonnement EUR 30,--. Das Magazin (Zeitschrift) und alle ihre enthaltenen
einzelnen Beiträge und Ablichtungen sind urheberrechtlich geschützt.

INTERNATIONAL

5

Peer
verfehlt
Quotenplatz
um nur vier Zehntel!

TEXT: Christian Kramer

Anfang Juni startete der ISSF–Weltcup in München mit dem Luftgewehrbewerb der Frauen. Das österreichische Team vertraten
neben Marlene Pribitzer (Niederösterreich) die beiden Tirolerinnen Franziska Peer (SG Angerberg) und Olivia Hofmann (SG Hötting).
Franziska musste bereits um 8:45 Uhr im ersten Durchgang antreten. Sie startete mit 103,8 Ringen noch recht durchwachsen in
den Wettkampf, ließ aber gleich darauf eine 106,0 Serie folgen! In der vierten Serie brachte sie sogar 106,5 Ringe auf die Scheibe.
Am Ende standen bei Peer 630,5 Ringe zu Buche. Damit erreichte sie in ihrem Relay den zweiten Rang. Um den Finaleinzug musste
dennoch bis zum Ende des zweiten Durchgangs gezittert werden. Nachdem der letzte Schuss gefallen war stand fest: Franziska
hatte sich als Sechste für das Finale qualifiziert und durfte um die Quotenplätze mitkämpfen.

Der Start in das Finale verlief aber für die HSZ – Soldatin wenig verheißungsvoll, im ersten Schuss gelang ihr nur eine 9,3.
Franziska fing sich aber schnell und ließ in der ersten Fünferserie starke Zehnerwertungen folgen. Ebenfalls nah am Zentrum
konnte sie die ersten drei Schüsse der zweiten Serie platzieren und schob sich bis auf den dritten Rang nach vorne. Der vierte und
der fünfte Schuss der EM–Dritten verfehlten jedoch das Ziel deutlich und Peer fand sich auf dem siebten Platz wieder.

In den ersten Einzelschüssen vergrößerte sich der Abstand zu der auf dem sechsten Rang liegenden Ungarin Eszter Mezaros auf
1,7 Ringe. Die erst 17-jährige Ungarin leistete sich zwar im nächsten Durchgang eine 9,1, aber eine 10,4 von Peer war zu wenig,
um die Konkurrentin noch einzuholen. So ging der ersehnte Quotenplatz an die junge Ungarin, die ihr Glück kaum fassen konnte.

Eine starke Leistung bot auch Hofmann, die Olympiateilnehmerin erzielte 625,3 Ringe und klassierte sich im ersten Drittel des
starken Teilnehmerfeldes. Der Sieg ging an Apurvi Chandela aus Indien. Für Peer und Hofmann bietet sich am Mittwoch im
Kleinkaliber–Dreistellungskampf die nächste Chance auf eine Spitzenplatzierung sowie einen Quotenplatz.

volloptische Messung & Monika Karsch, Europameisterin mit MEYTON
FARBiGe DARsTeLLung
Darstellungen nicht maßstabsgetreu.
seit 25 JAhRen

AllE vErTrAuEN uNsErEM KNOw-HOw –

Waffen- und Munitionshersteller sowie Amateure und Profis

AllEs KOMpATibEl – Zukunftssicherheit durch

uneingeschränkte Kompatibilität unserer Messgeräte

AllE wETTKäMpfE vON 10 bis 100 M –

Sie entscheiden über Disziplin und Distanz

AllEs QuAliTäT –

Hochwertige Materialien für eine nachgewiesene
lange Lebensdauer

AllEs 100 % bErüHruNGslOs –

Die erprobte Technik durch Infrarot misst den „reinen Treffer“ auf der gesamten Fläche

MEYTON Elektronik GmbH · spenger str. 38 · 49328 Melle · Te6lefon +49 5226 9824-16 · [email protected] · www.meyton.de

INTERNATIONAL

Tirols Nachwuchsschütze7n

trumpfen international auf

TEXT: Marie-Theres Auer

FOTO: Stefanie Obermoser

Liebe Schützenfreunde,
diese Internet-Version des Tiroler Schützenmagazin zeigt

nur einen Teil der Beiträge unserer Druckversion.
Die vollständige Ausgabe des neuen Tiroler Schützen-
magazin erscheint 6x jährlich als Druckversion und ist im
Abonnement um jährlich Euro 30,- beim Tiroler Landesschüt-
zenbund erhältlich – Bestellformular bitte hier anklicken und

ausfüllen.
Bitte per email an [email protected] an den Tiroler Landes-
schützenbund weiterleiten und Sie erhalten umgehend die

aktuelle Ausgabe unseres Tiroler Schützenmagazin.
Mit Tiroler Schützengruß

WWI INNNNEERR1100. 1. 10 0 N E UNHEEUI TH E I T

OOppt itkiakua fusfastazt zf üfrüGr eGweewherh r

mmi ti tA cAhcshesnevnevres rt setl el ul lnugn g
b be ie iA sAtsi tgimg ma tai st mi s umsuksokror er kr et uk rt u r

NKrisNächhaän ehParneoeprtiekIumnISfntaoinferorsmtrrasmaset3a,iAot-6i0n2o0eInnnnsebrbnucke, bTi: +e4K3i-r51iK2s5r7ci1h1s7ac4, nho [email protected] m

Krischan Panoptikum Stainerstrasse 3, A-6020 Innsbruck, T: +43-512 57 11 74, o [email protected]

made in Austria
made in Austria

INTERNATIONAL 9

Doppel-Gold
für Zott in Pilsen

TEXT: Marie-Theres Auer

Liebe Schützenfreunde,
diese Internet-Version des Tiroler Schützenmagazin zeigt nur einen Teil der Beiträge unserer Druckversion.
Die vollständige Ausgabe des neuen Tiroler Schützenmagazin erscheint 6x jährlich als Druckversion und ist im Abonnement
um jährlich Euro 30,- beim Tiroler Landesschützenbund erhältlich – Bestellformular bitte hier anklicken und ausfüllen.
Bitte per email an [email protected] an den Tiroler Landes-schützenbund weiterleiten und Sie erhalten umgehend die aktuelle

Ausgabe unseres Tiroler Schützenmagazin.
Mit Tiroler Schützengruß

Bei der internationalen Rifle Trophy in Pilsen (CZE) Am Sonntag starteten Georg Zott mit Verena
holte sich der Söller Sportschütze Georg Zott Zaisberger (Vorarlberg) und Michael Höllwarth mit
souverän im Luftgewehr-Herren- und im Mixed- Marie-Theres Auer im Mixed-Bewerb. Nachdem
Bewerb die Goldmedaille. Zott und Auer die besten Ergebnisse in der
Qualifikation schossen, konnten sich beide Teams
Während einige unserer Schützen schon in München für das Viertelfinale der besten acht Mannschaften
beim Weltcup sind, starteten am Wochenende Georg qualifizieren. Dort trafen Auer und Höllwarth auf
Zott (Söll), Michael Höllwarth (Aschau) und Marie- das Schweizer Team mit Lars Färber und Andrea
Theres Auer (Roppen) bei der Rifle Trophy in Pilsen. Brühlmann und Zott und Zaisberger auf das Deutsche
Team mit Jaqueline Orth und Dennis Welsch.
Auer verpasste dabei mit 0,9 Ringen knapp das Finale
der besten acht Frauen und belegte Rang Neun. Zott Während Zott und Zaisberger dieses Match gewannen,
lag mit 626,8 Ringen schon vor dem Finale in Führung mussten sich Höllwarth und Auer leider den
und gewann dieses souverän vor dem Schweizer Lars Schweizern geschlagen geben. Gegen diese traten
Färber und dem Tschechen Alea Entrichel. Höllwarth Zott und Zaisberger im großen Finale an und konnten
konnte sich als Sechster für das Finale qualifizieren, sich nach jeweils 14 Schüssen mit 16 zu 12 Punkten
holte noch einen Platz auf und beendete das Finale als durchsetzen.
Fünfter.

NATIONAL

10

Landesschießen MAX 500
feierlich eröffnet

NATIONAL

Auf historischem Boden der Festung Kufstein konnte am 4. Mai Die Stadtmusikkapelle Kufstein ... 11
bei guter Witterung der Festakt zur Eröffnung des Landes-
schießen durchgeführt werden. 300 Festgäste und 39 Fahnen-
abordnungen brachten ein farbenfrohes Bild auf die Josefsburg.
Hausherr Bürgermeister Mag. Martin Krumschnabel betonte
in seinen Grußworten, dass es keinen passenderen Platz für
dieses Eröffnungsschießen gebe. Kaiser Maximilian I. war es,
der Kufstein für Tirol eingenommen hat. Maximilian gilt als
erster Kanonier und schoss die Festung Kufstein mit den
Kanonen Purlepaus und Weckauf sturmreif.

Landesoberschützenmeister Hofrat Dr. Christoph Platzgummer Liebe Schützenfreunde,
und Schützenmajor Mag. Fritz Tiefenthaler lobten die gute diese Internet-Version des Tiroler Schützenmagazin zeigt
Zusammenarbeit im Organisationsteam des Landesschießen
unter dem Hauptverantwortlichen, Viertelkommandant und nur einen Teil der Beiträge unserer Druckversion.
Landesschützenmeister Manfred Schachner. In den abschlie- Die vollständige Ausgabe des neuen Tiroler Schützen-
ßenden Grußworten zeigte sich Landtagspräsidentin Sonja magazin erscheint 6x jährlich als Druckversion und ist im
Ledl-Rossmann beeindruckt von der wunderbaren Kulisse und Abonnement um jährlich Euro 30,- beim Tiroler Landesschüt-
dem großen Schützenaufmarsch. Der Ehrenschuss auf 80 Meter zenbund erhältlich – Bestellformular bitte hier anklicken und
war für sie eine Premiere. Daher zielte sie mit dem Klein-
kaliber-Feuerstutzen mit sehr viel Respekt auf die Eröffnungs- ausfüllen.
scheibe, traf aber das Ziel sehr gut. Bitte per email an [email protected] an den Tiroler Landes-
schützenbund weiterleiten und Sie erhalten umgehend die

aktuelle Ausgabe unseres Tiroler Schützenmagazin.

Mit Tiroler Schützengruß

FOTOS: Georg Gregoritsch, BTSK

NATIONAL

12

Reger Schießbetrieb beim

Landesschießen MAX2500

TEXT: Friedl Anrain / FOTOS: Hans Gregoritsch, BTSK

Eine endgültige Bilanz über das Landesschießen An den letzten beiden Wochenenden ist noch
MAX500 kann erst nach dem 16. Juni getroffen werden, auf den Schießständen in Absam, Hochpustertal,
aber per 2. Juni haben bereits mehr als 2.000 Schützen Kappl, Kufstein, Thierberg, Westendorf und Zell am
nach alter Tiroler Schützentradition dem Freischießen Ziller die Teilnahme am Landesschießen möglich.
zu Ehren Kaiser Maximilian I. gefrönt. Damit liegen wir Bitte die jeweiligen Schießzeiten beachten unter
voraussichtlich über den hoch gesteckten Zielen. Wir www.max500-landesschiessen.at
konnten feststellen, dass die Schützen sehr ehrgeizig
waren und hart um die Erreichung der Limits für das
sehr schöne Meisterabzeichen kämpften.

Besonders hohen Zuspruch haben bisher die
Schützengilde Pfunds und die Schützengilde Wattens-
Rettenberg mit jeweils mehr als 230 Teilnehmern
gehabt.

NATIONAL 13

1 2

34

5 6

BILD 1: Schützen in Umhausen - BILD 2: Schützen in Wattens-Rettenberg - BILD 3 & 4: Schützen in Wildschönau -
BILD 5: Frauenpower in Münster - BILD 6: Familie Steinlechner in Absam

NATIONAL

14

71. Jahreshaupt-
versammlung des TLSB

NATIONAL

Wie in den vergangenen Jahren wurde der 71. Jahrtag des Höhepunkt der ... 15
Tiroler Landesschützenbund traditionsgemäß mit einem
Festgottesdienst im Dom zu Sankt Jakob begonnen. Liebe Schützenfreunde,
Dompfarrer und Generalvikar Dr. Florian Huber zelebrierte die diese Internet-Version des Tiroler Schützenmagazin zeigt
Messe und die Bundesmusikkapelle Angath spielte festliche
Klänge. Im Anschluss marschierte der Festzug mit Musik- nur einen Teil der Beiträge unserer Druckversion.
klängen durch die Altstadt zum Landhausplatz. Beim landes- Die vollständige Ausgabe des neuen Tiroler Schützen-
üblichen Empfang schoss die Schützenkompanie Angath- magazin erscheint 6x jährlich als Druckversion und ist im
Angerberg-Mariastein unter Hauptmann von Johann Krainthaler Abonnement um jährlich Euro 30,- beim Tiroler Landesschüt-
eine perfekte Ehrensalve. zenbund erhältlich – Bestellformular bitte hier anklicken und

Bei der Jahreshauptversammlung im großen Festsaal des Land- ausfüllen.
hauses begrüßte Landes-Oberschützenmeister Dr. Christoph Bitte per email an [email protected] an den Tiroler Landes-
Platzgummer die zahlreichen Ehrengäste und die vielen schützenbund weiterleiten und Sie erhalten umgehend die
Schützengildenabordnungen. Im Programmpunkt Totenge-
denken gedachte er besonders dem kürzlich verstorbenen aktuelle Ausgabe unseres Tiroler Schützenmagazin.
MR Friedl Pezzei, der über Jahrzehnte im ÖSB, TLSB und in Mit Tiroler Schützengruß
der Schützengilde Zams tätig war. Er berichtete über den groß-
artigen Erfolg von Franziska Peer bei der Europameisterschaft
in Osijek und über das sensationelle Abschneiden der Tiroler
Luftgewehrschützen bei der Österreichischen Meisterschaft in
Ried/Innkreis. Der TLSB Infotag in Fügen war bestens besucht
und brachte wertvolle Informationen für alle Funktionäre.

In Abwesenheit von Kassier Mag. Peter Schmid übernahm
Landesschützenmeister Friedl Anrain den Kassierbericht. Der
TLSB konnte 2018 wieder eine positive Entwicklung der finanz-
iellen Gebarung ausweisen. Die Ausgaben gehen zu 81 % in den
Sport, was ein exzellenter Wert ist. Der Budgetvoranschlag für
2019 weist Ein- und Ausgaben von 279.000,- Euro aus uns ist
damit ausgeglichen. Landesschützenmeister Manfred Schach-
ner berichtete über das bevorstehende Landesschießen MAX500
und lud alle Schützen ein, zahlreich daran teilzunehmen.

NATIONAL

16

12

3 4

Liebe Schützenfreunde,
diese Internet-Version des Tiroler Schützenmagazin zeigt

nur einen Teil der Beiträge unserer Druckversion.
Die vollständige Ausgabe des neuen Tiroler Schützen-
magazin erscheint 6x jährlich als Druckversion und ist im
Abonnement um jährlich Euro 30,- beim Tiroler Landesschüt-
zenbund erhältlich – Bestellformular bitte hier anklicken und

ausfüllen.
Bitte per email an [email protected] an den Tiroler Landes-
schützenbund weiterleiten und Sie erhalten umgehend die

aktuelle Ausgabe unseres Tiroler Schützenmagazin.
Mit Tiroler Schützengruß

BILD 1: Ehrengäste beim landesüblichen Empfang - BILD 2: Aufstellung - BILD 3: DDr. Herwig van Staa, LSpl. Wolfgang Vogl, Landesrat Mag. Johannes Tratter,
LOSM Dr. Christoph Platzgummer - BILD 4: 2.v.l. OSM Markus Lechleitner, Wattens - BILD 5: 2.v.l. OSM Regina Vanicek, Hötting -
BILD 6: 2.v.l. Bez.OSM Kufstein Mag. Hannes Bodner - BILD 7: 2.v.l. Wolfgang Kink, 1. Schützenmeister Bayer. Schützenbund -
BILD 8: LOSM Dr. Christoph Platzgummer, OSM Karl Müller, Walchsee, LSM Friedl Anrain

INTERNATIONAL

17

Schützengilde Münster
feierte 60 Jahre
Wiedergründung

Zur 60. Jahreshauptversammlung der Schützengilde Münster Ehrenurkunde erhielt. Für 25jährige Treue im Schützenwesen
konnte Oberschützenmeister Friedl Anrain im Dorfcafe die wurden Josef Niedrist und Josef Zeindl, für 40 Jahre Josef
Schützenmitglieder und zahlreiche Ehrengäste begrüßen, Ampferer, Peter Anrain und Oberschützenmeister Friedl Anrain
darunter Landes-Oberschützenmeister Dr. Christoph Platz- geehrt.
gummer, Bürgermeister Werner Entner, Bezirksschützen- Die silberne Verdienstmedaille des Bezirks-Schützenbundes
meister Georg Luchner und den Hauptmann der Schützen- für besondere Leistungen erhielten Thomas Kostenzer, Julian
kompanie Erich Wohlfahrtstätter. Er stellte fest, dass im Anrain und Helmut Fischer.
vergangenen Schützenjahr mit mehr als 170 Aktivitäten sowohl
sportlich als auch gesellschaftlich wieder sehr viel bewegt Der starke Schützennachwuchs wurde von den beiden
wurde. Die Sportleiter- und Jugendberichte würdigten die Jungschützenbetreuern Thomas Kostenzer und Julian Anrain
zahlreichen Erfolge des vergangenen Jahres in Luftgewehr, mit netten Sachpreisen für die tollen Leistungen gewürdigt.
Luftpistole und Armbrust. In einem packenden Videorückblick
wurden die Highlights der letzten 60 Jahre beleuchtet, darunter Anlässlich des 60. Bestandsjubiläums überreichte Ehren-
die beiden international beachteten Großveranstaltungen Oberschützenmeister Josef Mühlbacher an die Schützengilde
Alpencup und Länderwettkampf Österreich – Deutschland eine sehr schöne handbemalte Schützenscheibe mit dem
Mann gegen Frau, aber auch lustige Begebenheiten wurden Bildnis von Kaiser Maximilian I., welche im Rahmen des
präsentiert. Festschießen MAX 500 beschossen wurde.

Die letzten Jahrzehnte waren von einer überaus starken TEXT: Friedl Anrain / FOTOS: Julian Anrain
Jugendarbeit geprägt, wofür der langjährige Jugendbetreuer
und Ehren-Oberschützenmeister Günther Mühlbacher eine

NATIONAL

18

Umarex Corporate Group

Die weltweit agierende Unternehmensgruppe
Umarex Corporate Group aus Deutschland be-
schäftigt mit Tochterfirmen in Asien, Österreich
und den USA über 1000 Mitarbeiter. Seit der
Gründung 1972 hat sich Umarex zum Welt-
marktführer im Bereich der frei verkäuflichen
Waffenreplikas entwickelt und besitzt die Lizen-
zen von zahlreichen weltbekannten Herstellern.
Die traditionsreiche Firma Walther gehört eben-
falls zur Unternehmensgruppe. Neben lizenzier-
ten Replikas entwickelt, produziert und vertreibt
Umarex Freizeit-und Sportwaffen sowie Out-
doorprodukte unter verschiedenen Eigenmarken.
Ein umfangreiches Selbstschutzsortiment mit
Trainings- und Verteidigungswaffen rundet das
Produktportfolio ab.

UMAREX Sport und Freizeit Gesellschaft m.b.H. & Co.
Kommanditgesellschaft

Prof.-Dr.-Anton-Kathrein-Straße 3
6342 Niederndorf (Austria / Tirol)

Tel.: +43 (0) 5373 / 61110
Fax: +43 (0) 5373 / 61110 50

www.umarex.at

NATIONAL

19

AUFBRUCH IN EIN NEUES ZEITALTER

NATIONAL

20

ÜBERREGIONAL BEKANNT,
REGIONAL FEST VERWURZELT

Umarex Austria ist ein Mitglied der international agieren- Neuer Firmensitz entsteht
den Umarex Corporate Group. Als Handelsunternehmen Seit 1985 sind wir im Tiroler Unterland ansässig.
sind wir Ansprechpartner für Waffen- und Outdoor-Fach- Ursprünglich in Kufstein gegründet, zogen wir mit unserem
händler in Südosteuropa und ganz Österreich. Unser Sor- Firmensitz 2005 nach Niederndorf. Von dort aus haben wir
timent bietet eine breite Produktpalette für den jagdlich unsere Kunden 14 Jahre lang als Großhändler betreut. Un-
und sportlich orientierten Kunden. Das aktuell 20-köpfige ter Leitung von Christian Planer, Bronzemedaillengewinner
Team verfügt über reichlich Erfahrung, sämtliche Mitar- 2004 in Athen, war unser Schießsport-Servicecenter die
beiter sind speziell geschult. Sie beraten fachkundig und internationale Anlaufstelle für Sportschützen.
sind für ihren exzellenten Service bekannt. Dabei steht der
Kunde stets im Mittelpunkt. 2019 beginnt für uns ein neues Zeitalter: Auf einem 3800
Quadratmeter großem Grundstück in Walchsee, nur ein
paar Kilometer von Niederndorf entfernt, bauen wir unser
eigenes Firmengebäude. Ende 2019 wird der Neubau mit
zweigeschossigem Bürotrakt, großer Logistikhalle und
einem Schießsportzentrum nach modernstem, technischen
Standard bezugsfertig sein. Der Standort ist verkehrstech-
nisch genauso perfekt angebunden wie in Niederndorf.
Durch die Nähe zum alten Standort bleiben der Region die
Arbeitsplätze erhalten. Am neuen Firmensitz werden wir
unseren Vertrieb weiter ausbauen und unseren Kunden
noch mehr Service bieten.

NATIONAL

21

Key Facts zum Neubau: Auch am neuen Standort bieten wir:
Standort Walchsee, Durchholzen am Zahmen Kaiser • Kundenbetreuung vor Ort
Grundstück 3800 m² mit Erweiterungsoption um 1500 m² • Fachkundige Beratung
Nutzfläche 1800 m² • Logistik mit Verantwortung
Gebäude mit zweigeschossigem Bürotrakt, • Individuelle Betreuung für Sportschützen
großer Logistikhalle und Schießsportzentrum • Reparaturen und Service im Hause
Baubeginn April 2019
Geplante Fertigstellung Dezember 2019

NATIONAL

22Schützengilde Oberndorf

Erfolgreiches Ostereierschießen

Liebe Schützenfreunde,
diese Internet-Version des Tiroler Schützenmagazin zeigt
nur einen Teil der Beiträge unserer Druckversion.
Die vollständige Ausgabe des neuen Tiroler Schützen-
magazin erscheint 6x jährlich als Druckversion und ist im
Abonnement um jährlich Euro 30,- beim Tiroler Landesschüt-
zenbund erhältlich – Bestellformular bitte hier anklicken und
ausfüllen.
Bitte per email an [email protected] an den Tiroler Landes-
schützenbund weiterleiten und Sie erhalten umgehend die
aktuelle Ausgabe unseres Tiroler Schützenmagazin.
Mit Tiroler Schützengruß

Die Gewinner suchen ihre Preise aus.

Jetzt Neu!
Jahreskarte für alle
Innsbrucker Bäder.

0800 500 502 / www.ikb.at

Eins für alle
Schw mmfreunde.

ENERGIE · INTERNET UND IT · WASSER UND ABWASSER · ABFALL · BÄDER

SICHERN.

DER NEUE RANGE ROVER EVOQUE

EVOLUTION EINER
REVOLUTION

GEHEN SIE AUF ENTDECKUNGSREISE.

Ein unvergessliches Fahrerlebnis wartet auf Sie – im Discovery Sport,
unserem vielseitigen Kompakt-SUV, oder in unserer Design-Ikone, dem
Range Rover Evoque. Und dieses Erlebnis macht sich jetzt zusätzlich
bezahlt. Entscheiden Sie sich für eines dieser Modelle und erhalten
Sie bis zu 2.800,– € EXPERIENCE-BONUS* und einen unvergesslichen
Tag Abenteuer bei einem Land Rover Experience Training**.
Gehen Sie auf Entdeckungsreise bei einer Probefahrt.

1  Weitere Informationen zur 3-Jahres-Garantie finden Sie unter: landrover.at/garantie 
* Unverbindlich empfohlener nicht kartellierter Experience-Bonus in Höhe von 2.800,– € bei Eintausch eines Gebrauchtfahrzeuges, in Höhe von 1.800,– € ohne Eintausch.
Angebot gültig für lagernde Neu- und Vorführfahrzeuge der Modelle Discovery Sport und Range Rover Evoque bei Kaufvertragsabschluss und Auslieferung bis 29.03.2018,
bei allen teilnehmenden Land Rover Partnern solange der Vorrat reicht. Der Kaufpreis reduziert sich um den Experience-Bonus. Nicht kombinierbar mit weiteren Angeboten.

JETZT AB 40.800,- €** Nähere Informationen zum Land Rover Experience Training auf landrover.at/experience-bonus

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: Discovery Sport: 10,2 – 5,5 (innerorts); 7,3 – 4,2 (außerorts); 8,4 – 4,7 (komb.); 

Autowelt Denzel & Unterberger Innsbruck8C,O2 –2- 4E,m2 i(sksoiomnbe.n);  iCn Og/2k-Emm: i1s9si0o –n e1n2 3in;  Rga/nkgme:  1R8o5v e–r 1 E0v9o. qSuyme: b1o0l,f3o t–o 4. ,9 (innerorts); 6,9 – 3,7 (außerorts);

Autowelt Unterberger TelfsAutowelt Unterberger Telfs Autowelt Unterberger Strass
Bundesstraße 109, Tel.: 05244 6100
Wildauweg 1, Tel.: 05262 66766 E-Mail: [email protected]
E-Mail: [email protected] Autowelt Unterberger Kufstein

Autowelt Unterberger StrassAutowelt Innsbruck Denzel & Unterberger
Autowelt Unterberger KufsteinGriesauweg 28, Tel.: 0512 33230 Haspingerstraße 12, Tel.: 05372 61060
E-Mail: [email protected], www.unterberger.cc
E-Mail: [email protected]

www.unterberger.cc 26.01.18 09:35

P01945_LRAT_Discovery & RRE_Experience Bonus_T3_210x297_HGW_Unterberger.indd 1

Range Rover Evoque MY20: Kraftstoffverbrauch komb. in l/100 km:
8,2–5,4; CO2-Emissionen komb. in g/km: 188–143, nach WLTP.
Weitere Informationen unter www.autoverbrauch.at. Symbolfoto.

Was für d’ Schütz’n
a ruhige Hand,
is die TlROLER
für insa Land.

Seit 1821 schützt die TIROLER
Haus und Hof. Mit Sicherheit ein
Volltreffer, wenn’s drauf ankommt.

tiroler.at


Click to View FlipBook Version
Previous Book
The CALL June 2019 Draft [V4] PDF
Next Book
๊Unit 3