The words you are searching are inside this book. To get more targeted content, please make full-text search by clicking here.

Informationen der ev.-luth. Kirchgemeinde Königswartha

Discover the best professional documents and content resources in AnyFlip Document Base.
Search
Published by Webmaster, 2018-05-04 04:13:00

der kalender Mai 2018

Informationen der ev.-luth. Kirchgemeinde Königswartha

!"#$%&'"(!"#$ !"#$%&'($

$ !!!!"#$%&'()!%&'($$

)(*+#,&-)+("($!"#$%)#./0",")(!"$%1()023&#-/&

)(*+#,&.)4"$$"3&(0"'2%"4"$$3+2&!5$$#&%".5$

$

$

Liebe Gemeinde, vertrauen und denen wir zutrauen, dass
sie uns gut verstehen und beraten
„Versprich nichts, wenn du können. Helfen können auch Gebete,
überglücklich bist. Antworte nicht um Klarheit zu bekommen. Vor Gott
sofort, wenn du völlig sauer bist. Triff kann ich bedenken, was mir Angst
keine endgültige Entscheidung, wenn macht und was mich erfreut. Ihm kann
du hoch erfreut oder sehr traurig bist.“ ich sagen, was aus meiner Sicht für
eine Sache oder dagegen spricht.
Diesen Spruch las ich vor einiger Zeit,
und ich stimme diesen Gedanken zu. Am Sonntag „Rogate“ werden wir
Wenn ich mit zu viel Optimismus an daran erinnert, dass Gebete eine Hilfe
eine Sache gehe, übersehe ich evtl. im Leben sein können. Rogate heißt
mögliche Schwierigkeiten. Wenn ich betet bzw. bittet. Ich bewege die
allerdings richtig verärgert bin, treffe Gedanken hin und her, erzähle alles
ich vielleicht ebenfalls eine ungünstige Gott und erst dann entscheide ich. So
Entscheidung. stehen die Chancen gut, dass ich später
mit meinem Entschluss zufrieden
Und was haben wir doch alles zu leben kann.
entscheiden im Laufe unseres Lebens:
Taufe? Konfirmation - ja oder nein. Eine Geschichte, die ich vor einiger
Einen Lehrvertrag unterschreiben oder Zeit hörte, lässt mich ahnen, dass dies
ein Studium beginnen? Heiraten oder gar keine neue, ungewöhnliche Idee
besser doch nicht? Sich scheiden ist:
lassen oder noch einen Versuch
wagen? Die Arbeitsstelle wechseln Ungeduldig saß der junge Adler im
oder durchhalten? In den Ruhestand Nest: „Wann darf ich endlich selber
eintreten – jetzt oder später? Zum Arzt auf die Jagd gehen?“ Das Jungtier
gehen oder erst mal abwarten? Das war überzeugt: „Keine Beute ist vor
Haus verkaufen, ins betreute Wohnen mir sicher. Wie ein Pfeil werde ich
ziehen? ankommen und mein Futter fassen.“
Zustimmend nickte der alte Adler:
Warum fallen uns manche „Gut, probier es aus. Später kannst du
Entscheidungen so schwer? Und mir berichten, wie alles geklappt hat.“
warum wissen einige Menschen besser
was sie wollen als andere? Sicher Nun war das Adlerkind nicht mehr zu
spielt immer die Angst eine Rolle, dass halten. Kopfüber ging es im Sturzflug
ich das Falsche wähle. Je mehr in die Tiefe. So hatte das junge Tier es
Alternativen es gibt, desto schwieriger bei den erfahrenen Adlern beobachtet.
scheint es zu werden. Die Flügel presste es an den Körper.
Die Krallen waren bereit zum
Hilfreich ist es, die Dinge um die es Zupacken. Er versuchte Kaninchen zu
geht, in Ruhe zu bedenken und mit erwischen und stürzte sich auf ein
anderen zu besprechen. Dazu suchen Murmeltier. Doch trotz aller Mühe
wir uns Menschen aus, denen wir konnte der junge Adler kein Tier

greifen und fangen. Enttäuscht, müde Chwaleny bud! Bóh, kiž moju próstwu
und noch immer hungrig kehrte er
zurück. Dem Adlervater klagte er sein njeza"isnje a swoju dobrotu wote mnje
Leid: „Ich habe es wie ihr gemacht
und doch konnte ich keine Beute njewotwobro"i. Ps 66,20
erwischen.“ Verständnisvoll nickte der
alte Adler: „Ja, du hast es schon gut GOTTESDIENST 9:30
gemacht. Aber du hast das Kreisen
vergessen.“ gleichzeitig Kindergottesdienst

Lassen Sie sich Zeit, wenn es darum K: Gano; Kv: Noack
geht, wichtige Entscheidungen zu
treffen. Ich wünsche Ihnen, dass Sie so Kd: Sykora, D. Rachel;
Freude an Ihrem Leben haben und
etwas von Gottes Segen spüren. L: Bensch

Mit herzlichen Grüßen KiGo: Steinmüller
Ihre Pfarrerin Susanne Aechtner
Dankopfer: eigene Gemeinde

Dienstag, 8. Mai
KIRCHGEMEINDENACHMITTAG 14:00

Mittwoch, 9. Mai

serbski wje#or "Bjesada" 19:00
w farskej bróžni

sorbischer Abend "Bjesada"

')$*+,-.$ in der Pfarrscheune

1. tyd!e" Paulus-Chor 19:30

in der Aula

der Paulus-Schule

Mittwoch, 2. Mai 19:30 Donnerstag, 10. Mai
Paulus-Chor
in der Aula Himmelfahrt des Herrn
der Paulus-Schule
Christus spricht: Wenn ich erhöht

werde von der Erde, so will ich alle zu

Donnerstag, 3. Mai 7:30 mir ziehen. Joh 12,32
SCHULGOTTESDIENST Hdyž budu ja
Chrystus praji:
Freitag, 4. Mai powyšeny wot zemje, po"ahnu
Junge Gemeinde wšitkich k sebi.
Posaunenchorübungsstunde Jan 12,32

16:45 POSAUNENGOTTESDIENST 10:00
18:15
in Hermsdorf

K: Gregor; Kv: Noack

Sonntag, 6. Mai - Rogate Kd: Suchanek, Gahno;

Betet! L: Noack

Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht Dankopfer: Weltmission

verwirft noch seine Güte von mir

wendet. Ps 66,20 Freitag, 11. Mai
Junge Gemeinde
Posaunenchorübungsstunde 16:45
18:15

%)$*+,-.$ /)$*+,-.$

2. tyd!e" 3. tyd!e"

Sonntag, 13. Mai - Exaudi Pfingsten

HERR, höre meine Stimme! Ps 27,7 Es soll nicht durch Heer oder Kraft,

Christus spricht: Wenn ich erhöht sondern durch meinen Geist

werde von der Erde, so will ich alle zu geschehen, spricht der HERR Zebaoth.

mir ziehen. Joh 12,32 Sach 4,6
Hdyž budu ja
Chrystus praji: Ni#o so njestanje p$ez wójsko a móc,
powyšeny wot zemje, po"ahnu
wšitkich k sebi. ale p$ez mojeho Ducha, praji Knjez
Jan 12,32
Cebaot. Sach 4,6

TAUFGOTTESDIENST 9:30

MIT ABENDMAHL, gleichzeitig Sonntag, 20. Mai - Pfingstfest

Kindergottesdienst POSAUNENGOTTESDIENST 10:00

K: Pietsch; Kv: Noack im Steinitzer Festzelt, gleichzeitig

Kd: A. Müller, Gerber; Kindergottesdienst

L: Sauer K: Weiß; Kv: Noack

KiGo: Rachel Kd: Wutzke, Rachel;

Dankopfer: eigene Gemeinde L: Weiß

Dankopfer: eigene Gemeinde

Dienstag, 15. Mai Montag, 21. Mai - Pfingstmontag

Kaffeestube 14:00 GOTTESDIENST 9:30

FRAUENGESPRÄCHSKREIS 19:30 MIT ABENDMAHL,

zum Thema „Pfarrfrauen im 21. K: Schimank; Kv: Noack

Jahrhundert“ mit Barbara Kästner Kd: Sykora, Bolz; L: Langner

aus Großpostwitz Dankopfer: Diakonie Deutschland –

Mittwoch, 16. Mai Evangelischer Bundesverband
Paulus-Chor
in der Aula 19:30 Dienstag, 22. Mai
der Paulus-Schule Kaffeestube
14:00

Donnerstag, 17. Mai 7:30 Mittwoch, 23. Mai 19:30
SCHULGOTTESDIENST 19:30 Paulus-Chor
BIBELGESPRÄCHSKREIS in der Aula
der Paulus-Schule

Freitag, 18. Mai 16:45 Donnerstag, 24. Mai 7:30
Junge Gemeinde 18:15 SCHULGOTTESDIENST 19:30
Posaunenchorübungsstunde KIRCHENVORSTANDSSITZUNG

Freitag, 25. Mai Chrystus praji: Štóž was posłucha, tón
Junge Gemeinde 16:45 posłucha mje; a štóž was zacp%je, tón

Posaunenchorübungsstunde 18:15 zacp%je mje. Lk 10,16

MÄNNERKREIS 19:30 GOTTESDIENST, 9:30

gleichzeitig Kindergottesdienst

0)$*+,-.$ K: Simon; Kv: Gahno
Kd: Schubert, Gahno;

4. tyd!e" L: Schenk
Dankopfer: Kongress und

Sonntag, 27. Mai - Trinitatis Kirchentagsarbeit in Sachsen –
(Dreieinigkeit) Erwachsenenbildung - Tagungsarbeit

Heilig, heilig, heilig ist der HERR

Zebaoth, alle Lande sind seiner Ehre

voll. Jes 6,3

Swjaty, swjaty, swjaty je Knjez

Cebaot, wšitke kraje su jeho #es"e

połne. Jez 6,3 Taufsonntage – 24. Juni, 29. Juli
Abschiedskonzert der Band Town
Ökumenischer GOTTESDIENST 14:00
Talk – 15. Juni im Pfarrgarten
in Radibor

Dienstag, 29. Mai 14:00 Schul- und Gemeindefest – 10. Juni
Kaffeestube Eichberggottesdienst

9. September

Mittwoch, 30. Mai Jubelkonfirmation – 16. September
Wir laden dazu alle, die vor 70, 65,
Paulus-Chor 19:30 60, 50 oder 25 Jahren konfirmiert
wurden, (Konfirmationsjahrgänge
in der Aula der Paulus-Schule

#!$12,-34.1$!+1"4$ 1948, 1953, 1958, 1968 und 1993)
auf diesem Wege schon voraus-

w p#ichodnym m$sacu schauend ein. Wir bitten Sie
herzlich um Unterstützung bei der

Freitag, 1. Juni 16:45 Suche nach Adressen verzogener
Junge Gemeinde Konfirmanden. Sollten Sie jemand

Posaunenchorübungsstunde 18:15 wissen, der eingeladen werden soll,

bitten wir sehr herzlich um Ihre

Sonntag, 3. Juni Nachricht (mit Name und

1. Sonntag nach Trinitatis Anschrift) bis zum 31. Juli.

Christus spricht zu seinen Jüngern: Erntedankfest – 30. September

Wer euch hört, der hört mich; und wer Für die Erntekrone und die Girlande

euch verachtet, der verachtet mich. sind dieses Jahr die Ortsteile

Lk 10,16 Neudorf/Johnsdorf zuständig.

!"#$%&#'(!)*+,)*!-.'(#)#!/%!.0#+1.2/34!/.56)#!0!7%89,)*!(!;<=!/.56/(.>*!.0#+1.2/(.>*!
345(0,+/(.>*!8+)*[email protected])!+#0AB(C!

D+E#+1!F*+,!'5.EE.+!/,[email protected]!8,.!.G#+1.2,/[email protected]+!H%56.+!,+!IJ8#!-*>!;<=!H%56,/[email protected]+!.G#+1.2,/[email protected]+!
K,[email protected]+'#1=!?/,[email protected]!D+-.,1.C!

!

!"#$%&'' ()'&*+%&',-./' 01#2'

' '

345"6"'728'6"9;<=' 3>2?'@"AB'6%;';%+'C;*;A='

!

[email protected]%89=! /0).89.+/(.!(.>B.!-!O%P,>! [email protected]! U./'1%''./8,.+/'!>,'!U.,.5!8./!
0%'(#-#+)%>Q!$5A8*).!H.56/(,! L<[email protected]! @.,2,1.+!D6.+8>#@2/Q./!$5.8,1'!8.5!
/*$.5,+'.+8.+'!F#+!R#2,+(!-! L]N^[email protected]! /%56,/[email protected]!H*$.5,+'.+8.+'!F#+!
O*84B,+#Q!-8%6%>!(.>B.!-#!89AS,! [email protected]! R#@2,+1Q!12.,[email protected],',1!
K,+8.51%''./8,.+/'!
L<[email protected]%89=! 0%6).8!#!$V,$%W8+,B#!$V./'#0(#!-! R,''#1.//.+!*+8!R,''#1/$#*/.!>,'!
2*8%04>,!/$A0#>,!#!0B.2#(,>,! Z%2(/2,.8.5/,+1.+!*+8!
$V,+%B(#>,[email protected]%/S.+3*!XK!).2.+)*Y! G.5/[email protected],.8.+.+!O.,'5[1.+!,+!8.5!
I#/'/'[''.!\"*>!7,5/[email protected]!
L]N^[email protected]%89=! /3.+,/(#[email protected]#!H2.$)#+/(,[email protected]!B*2.5)%0! H-.+,/[email protected]/!H$,.2!`6.5!aE#55.5!
0%!E#5#5)*!O%@*>A5*!_.)/2.5*!+#! I%''E5,.8!_Jb2.5!#*E1.E`@5'!G%+!
P*52,[email protected]%/S.+3#!?0!+A>/(.)!VA&,C! [email protected],[email protected]`2.5+!,>!H##2!8./!
I#/'@#*/./!?,+!8.*'/[email protected]!H$5#[email protected]!
[email protected]%89=! -#(d+&.+).! e+8.!8./!K,[email protected]+'#1/!
!
!!
!!
!

H.56/(.!.0#+1.2/(.!'%0#5/'0%!-='=!#!H.56/(,!0%/#8+4!-0)#-(!0B,'(,[email protected]!H.56%0!#!$V.S.2%0!H.56%0!!
0*'5%6+).!+#!345(0,+/(,!89.f!$V.$5%B#'#)=!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ! ! ! ! !!!!!!
g.5!H%56,/[email protected]!.G#+1.2,/[email protected]!Z.5.,+!*+8!8.5!/%56,/[email protected]!K,[email protected]>.,+8.G.56#+8!2#8.+!#22.!H%56.+!!*+8!
U5.*+8.!8.5!H%[email protected],[email protected]!-*>!K,[email protected]+'#1!.,+=!

h'[email protected]!/%!0%689A2,S!#!'5).6#!'5#+/$%5'Q!+)[email protected]!/%!$5%B*!/&#/%>!0!0%/#8+4>!6A5%0).!?'.2=!&,/W%!

M^ij^L!<M<<]C!$V,-).0,=!! ! ! ! ! ! ! ! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

k.5!'.,[email protected]>.+!>[email protected]'.!*+8!.,+.!R,'E#@[email protected],'!/*[email protected]'Q!>.28.!/,[email protected]!6,''[email protected]'-.,',1!,>!

K,[email protected]>.,+8.6`5%!?l.2=!m^ij^L!<M<<]C=!

!"#$%&''"()*"+('$,*#)$-&+$.!/$0$1234$055678$9*-"$;<"#'#=>"+?!

Am 4. und 5. April 2018 trafen wir
uns zu den Kinderbibel-Tagen in
der Kirche und beschäftigten uns
mit Salomo und seinen Wünschen.
Später ging es in altersgerechte
Gruppen und wir sangen, spielten und bastelten. Es gab wie immer ein leckeres
Mittagessen, welches die Eltern für uns zubereitet haben. Dafür nochmal ein
herzliches Dankeschön. Am Nachmittag bemalten wir Schatztruhen, in die wir
unsere Wünsche legten. Zum Abschluss des ersten Tages tanzten wir gemeinsam
ein Lied von Prof. Macht passend zu unserer Geschichte von Salomo.
In den zweiten Tag starteten wir wieder mit einem Gottesdienst von Norbert
Binder und seinem Team. Weiter ging es mit der Geschichte von Salomo. Wir
lernten einen Vers, der uns den ganzen Tag begleitete: „Fehlt es einem von euch
an Weisheit, so soll er sie von Gott erbitten.“ Die einzelnen Gruppen stellten dann
Armbänder mit den Perlen des Lebens her.
Das Wetter war toll und so konnten wir die Mittagspause im Pfarrgarten
verbringen. Nachdem wir uns gestärkt hatten, ging es zu dem von uns allem heiß
geliebten Geländespiel. Bei einem gemütlichen Lagerfeuer (und leider auch ein
paar dicken Tropfen Regen) ließen wir die beiden erlebnisreichen Tage
ausklingen.
Schön, dass die rund 50 Kinder so viel
Freude am „Beisammensein“ hatten
und wir hoffen auf ein Wiedersehen in
den nächsten Osterferien!

Vielen Dank an alle fleißigen
Helfer in den einzelnen
Gruppen, in der Kirche, in der Küche und an allen
versteckten Orten. Bis bald sagt Josefa Hornig

rados% a tyšnos% 22.05. Hermine Dihl (88)
Königswartha (87)
Wir gratulieren: (96)
01.05. Günter Ebert 25.05. Hildegard Kubitz (83)
Hermsdorf/Spree (91)
Königswartha (85)
03.05. Margarete Sbieschne 26.05. Charlotte Schulze (81)
Königswartha
Königswartha (81)
04.05. Helga Vogt (82) 26.05. Marianne Anders
Königswartha
Königswartha
04.05. Edith Weferling (81) 28.05. Ruth Frenzel
Königswartha
Königswartha
08.05. Erika Spiegel (84) 29.05. Luise Bergmann
Königswartha
Königswartha
11.05. Siegfried Schieback (83) 30.05. Magdalena Döring
Königswartha
Neudorf
11.05. Christa Mickan (82)
Verstorben ist am:
Wartha
12.05. Irmgard Wieder (81) 04.04. Magarete Wobst aus
Königswartha
Caminau
16.05. Ilse Handrick (80)
Es ist aber der Glaube eine feste
Johnsdorf
18.05. Günter Kunaschk (93) Zuversicht dessen, was man hofft, und
ein Nichtzweifeln an dem, was man
Wartha
19.05. Hildegard Dietrich (84) nicht sieht. Hebr 11,1

Königswartha (82) W%ra pak je krute załoženje teho, na
19.05. Günter Schimank #ož nad!iju stajamy, a je w%ste

Königswartha (89) dow%d!enje teho, što njewid!imy.
Hebr 11,1

(80)

6,7#"228,

Herausgeber: Ev.-Luth. Kirchgemeinde Königswartha
Verantwortlich: - Kirchenvorstand -
Satz und Druck: Pfarrerin Susanne Aechtner
Bankverbindung Superintendent Werner Waltsgott
Ev.-Luth. Pfarramt
Im Internet: Kreissparkasse Bautzen, Zweigstelle Königswartha
Telefon: BLZ: 855 500 00, Kt.-Nr. 1 000 018 578
IBAN: DE40 8555 0000 1000 0185 78
SWIFT-BIC: SOLADES1BAT
www.kirche-königswartha.de
035931 / 20224


Click to View FlipBook Version
Previous Book
Signature (May 2018) Issue #21
Next Book
Supercharge Male Enhancement