The words you are searching are inside this book. To get more targeted content, please make full-text search by clicking here.

Informationen der ev.-luth. Kirchgemeinde Königswartha

Discover the best professional documents and content resources in AnyFlip Document Base.
Search
Published by Webmaster, 2018-01-30 10:37:00

der kalender Februar 2018

Informationen der ev.-luth. Kirchgemeinde Königswartha

der kalender FEBRUAR 2018

mały róžk 2018

informationen der kirchgemeinde königswartha

informacije ewangelskeje wosady rakecy

Liebe Gemeinde, ist den Opfern jeder Gesellschafts-
ordnung unbedingt verpflichtet, auch
es gibt Menschen, die durch ihr wenn sie nicht der christlichen
Denken und Handeln das Leben vieler Gemeinde angehören“.
anderer Menschen geprägt haben. Zu
ihnen gehört zweifellos Dietrich Er hatte Freunde in vielen Ländern
Bonhoeffer, dessen Geburtstag in und Kontakte zu vielen Kirchen
diesem Monat liegt. außerhalb Deutschlands. Er war davon
überzeugt: Christen können durch
Er wurde am 4. Februar 1906 in ihren gemeinsamen Glauben Grenzen
Breslau geboren. Wer seine Biografie überwinden und zur Versöhnung
liest, kommt ins Staunen. Ein zwischen den verschiedenen Völkern
bewegtes und intensives Leben hat beitragen. Daran zu erinnern ist gerade
sich da in nicht einmal 40 Jahren jetzt wichtig, wenn an vielen Stellen
abgespielt. nationale Grenzen wieder neu betont
werden.
Dietrich Bonhoeffer war auf der einen
Seite das, was man landläufig einen Dietrich Bonhoeffer vertrat öffentlich
frommen Menschen nennt: Gebet, pazifistische Gedanken - in einer Zeit,
Bibel und Gesangbuchlieder gehörten in der in allen Ländern auch für
zu seinem Alltag. Er schätzte den Christen der Kriegsdienst im Ernstfall
Reichtum der christlichen Tradition. ganz selbstverständlich war. So hätte
er gern einmal Mahatma Gandhi in
Daneben interessierten ihn aber gerade Indien besucht. Dessen gewaltloser
auch die Erfahrungen von Nicht- Widerstand faszinierte ihn über alle
christen. Er wollte wissen: Wie religiösen Grenzen hinweg.
gestalten sie ihr Leben? Was ist ihnen
wichtig? Woher nehmen sie die Kraft Gleichzeitig hatte er enge Ver-
in schwierigen Situationen? Er wollte bindungen zu Widerstandskreisen.
auch ihre Erfahrungen ernstnehmen. Dies brachte ihn schließlich ins
Er war sich sicher: Auch ihnen Gefängnis. Im April 1945, wenige
begegnet Gott. Wochen vor Kriegsende, wurde er im
Konzentrationslager Flossenbürg er-
Oft lag er quer zu der Meinung mordet.
anderer, auch innerhalb seiner Kirche.
Er war von Anfang an ein kon- In einem seiner letzten Briefe aus dem
sequenter Gegner des National- Gefängnis steht jenes Gedicht, das bis
sozialismus. So hatte er schon ganz heute vielen Menschen vertraut und
zeitig darauf hingewiesen, dass sich ein Wegbegleiter geworden ist.
der Umgang der Nationalsozialisten Insbesondere die letzte Strophe kann
mit den Juden in keiner Weise mit dem auch heute helfen angesichts vieler
christlichen Glauben verträgt. Er hat es Ungewissheiten und Sorgen:
klar und deutlich gesagt: „Die Kirche

„Von guten Mächten wunderbar GOTTESDIENST 9:30
geborgen, erwarten wir getrost, was
gleichzeitig Kindergottesdienst
kommen mag.
Gott ist bei uns am Abend und am K: Simon; Kv: Bensch
Morgen und ganz gewiss an jedem
Kd: Bolz, Jokusch; L: Schmiedel
neuen Tag.“
KiGo: Rachel
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen für
die nächsten Wochen mit der bald Dankopfer: Gesamtkirchliche
beginnenden Passionszeit Gottes
Segen und grüße Sie herzlich - auch Aufgaben der VELKD
im Namen von Pfarrerin Aechtner!
Dienstag, 6. Februar 14:00
Ihr Superintendent Werner Waltsgott Kaffeestube 19:30
FRAUENGESPRÄCHSKREIS
Vorbereitung Weltgebetstag

Mittwoch, 7. Februar

KIRCHENVORSTANDSSITZUNG 19:30

1. WOCHE Lt: Sup. Waltsgott; Prt: Noack

1. tydźeń Paulus-Chor 19:30

Donnerstag, 1. Februar in der Aula der Paulus-Schule
SCHULGOTTESDIENST
BIBELGESPRÄCHSKREIS 7:30 Donnerstag, 8. Februar 7:30
19:30 SCHULGOTTESDIENST
Freitag, 2. Februar
Junge Gemeinde 16:45 Freitag, 9. Februar 16:45
Posaunenchorübungsstunde 18:15 Junge Gemeinde 18:15
Posaunenchorübungsstunde

2. WOCHE 3. WOCHE

2. tydźeń 3. tydźeń

Sonntag, 4. Februar Sonntag, 11. Februar - Estomihi
Sexagesimae - 60 Tage vor Ostern
Heute, wenn ihr seine Stimme hören Sei mir ein starker Fels! Ps 31,3
werdet, so verstockt eure Herzen nicht.
Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem,
Hebr 3,15
Dźensa, hdyž jeho hłós słyšiće, da und es wird alles vollendet werden,
njestwjerdźće swoje wutroby.
was geschrieben ist durch die
Hebr 3,15
Propheten von dem Menschensohn.

Lk 18,31

Hlejće, my dźemy horje do

Jerusalema, a wšitko budźe dokonjane,

štož je napisane přez profetow wo

Synu čłowjeka. Lk 18,31

GOTTESDIENST 9:30 GOTTESDIENST 9:30
mit Abendmahl
K: Pietsch; Kv: Bensch K: Schelzig; Kv: Bensch
Kd: Link, Lange; L: Schenk
Kd: Sykora, Suchanek; L: Langner Dankopfer: eigene Gemeinde

Dankopfer: eigene Gemeinde

Dienstag, 13. Februar Dienstag, 20. Februar
KIRCHGEMEINDENACHMITTAG 14:00 Kaffeestube

14:00

Mittwoch, 14. Februar 18:30 Mittwoch, 21. Februar 18:30
PASSIONSANDACHT 19:00 PASSIONSANDACHT
mit Ascheritus K: Pietsch
K: Schimank
serbski wječor "Bjesada" Freitag, 23. Februar 18:15
Posaunenchorübungsstunde 19:30
w farskej bróžni MÄNNERKREIS
sorbischer Abend
"Bjesada" in der Pfarrscheune

Donnerstag, 15. Februar 9:00 5. WOCHE
GOTTESDIENST 10:00
mit Abendmahl 5. tydźeń
in der Tagespflege 18:15
GOTTESDIENST Sonntag, 25. Februar - Reminiszere
mit Abendmahl
im Pflegeheim Gedenke, HERR, an deine

Freitag, 16. Februar Barmherzigkeit! Ps 25,6
Posaunenchorübungsstunde
Gott erweist seine Liebe zu uns darin,

dass Christus für uns gestorben ist, als

wir noch Sünder waren. Röm 5,8

Bóh wopokazuje swoju lubosć k nam

4. WOCHE w tym, zo je Chrystus za nas wumrěł,

4. tydźeń jako běchmy hišće hrěšnicy. Rom 5,8

GOTTESDIENST 9:30

gleichzeitig Kindergottesdienst

Sonntag, 18. Februar - Invokavit K: Gano; Kv: Bensch

Er ruft mich an, darum will ich ihn Kd: A. Müller, Wutzke; L: Sauer

erhören. Ps 91,15 KiGo: Domula

Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, Dankopfer:

dass er die Werke des Teufels zerstöre. Besondere Seelsorgedienste:

1. Joh 3,8b Dienstag, 27. Februar
Kaffeestube
Za to je so zjewił Syn Boži, zo by 14:00

čertowe skutki zničił. 1 Jan 3,8b

Kindergottesdienst- 19:30
Mitarbeitertreffen
im Pfarrhaus Neues aus dem Kirchenvorstand

Mittwoch, 28. Februar Der Kirchenvorstand hat in seiner
Sondersitzung am vergangenen
PASSIONSANDACHT 18:30 Mittwoch Pfarrer Dr. Robert Mahling
als Nachfolger auf unsere vakante
K: Simon Pfarrstelle gewählt. Der Dienstbeginn
wird nach den Sommerferien sein.
Paulus-Chor 19:30 Genaueres wird aber noch
abgesprochen.
in der Aula der Paulus-Schule
Michaela Rachel
IM NÄCHSTEN MONAT

w přichodnym měsacu

Donnerstag, 1. März 7:30
SCHULGOTTESDIENST

Freitag, 2. März Taufsonntage – 18. Februar, 4. März,
1. April, 13. Mai
Junge Gemeinde 16:45
Bandfestival – 16. März
Posaunenchorübungsstunde 18:15 Vorstellungsgottesdienst der

OFFENER ABEND 19:30 Konfirmanden der 7./8. Klasse –
18. März
zum Weltgebetstag der Frauen Kinderbibeltage – 4./5. April
Abschlussgespräch der
- Surinam - Konfirmanden – 17. April
um 18:00 Uhr in der Pfarrscheune
Sonntag, 4. März - Okuli Kirchenreinigung – 23. April
Konfirmation – 29. April
Meine Augen sehen stets auf den Schul- und Gemeindefest – 10. Juni
Jubelkonfirmation – 16. September
HERRN. Ps 25,15 Anmeldung Paulus-Schule - Eltern
die ihre Kinder für die 5. Klasse des
Wer seine Hand an den Pflug legt und Schuljahres 2018/2019 an der
Paulus-Schule anmelden möchten,
sieht zurück, der ist nicht geschickt für können das an folgenden Tagen im
Sekretariat der Paulus-Schule tun:
das Reich Gottes. Lk 9,62 01.03. 07:00 Uhr - 20:00 Uhr
02.03. 07:00 Uhr - 15:00 Uhr
Štóž swoju ruku připołoži k płuhej a 05.03. 07:00 Uhr - 12:00 Uhr

hlada dozady, njehodźi so do Božeho

kralestwa. Lk 9,62

GOTTESDIENST 9:30

gleichzeitig Kindergottesdienst

K: Gregor; Kv: O. Langner

Kd: Rachel, Gerber; L: Henninger

KiGo: Steinmüller

Dankopfer: eigene Gemeinde

radosć a tyšnosć 18.02. Herbert Hoch (80)
Königswartha (84)
Geboren ist am: (85)
10.12. den Eltern Michael Glowik und 20.02. Helmut Auras, (88)
Steinitz (81)
Yvonne Mark, geb. Jahns aus (81)
Königswartha ein Sohn 24.02. Gerda Mehnert, (98)
Königswartha (92)
Eingesegnet zur
Goldene Hochzeit wurden: 24.02. Heini Prescher,
27.01. Kurt Prochnow und Marianne, Königswartha

geb. Pötschke aus Johnsdorf 24.02. Werner Schiemann
Commerau
Wir gratulieren:
03.02. Ingeburg Schmidt, 25.02. Helga Kirsch
Wartha
Königswartha
03.02. Elsa Wenk, 28.02. Emma Blumenstein,
Königswartha
Königswartha
06.02. Ruth Ring, 28.02. Rosemarie Petschel,
Königswartha
Königswartha
09.02. Gerhard Hettmann, (86) Verstorben ist am: (90)
(91) 21.12. Alfred Tischer
Königswartha (87)
10.02. Ruth Nytsch, (93) aus Niesendorf
(85)
Wartha (83) Es ist das Wort ganz nahe bei dir, in
16.02. Martin Groba, (82)
deinem Munde und in deinem Herzen,
Steinitz
16.02. Klaus Granich dass du es tust. 5. Mose 30,14

Königswartha Słowo je tebi jara blisko, w twojim

erće a w twojej wutrobje, zo by ty jo

činił. 5 Mójz 30,14

Impressum

Herausgeber: Ev.-Luth. Kirchgemeinde Königswartha
Verantwortlich: - Kirchenvorstand -
Satz und Druck: Pfarrerin Susanne Aechtner
Bankverbindung Superintendent Werner Waltsgott
Ev.-Luth. Pfarramt
Im Internet: Kreissparkasse Bautzen, Zweigstelle Königswartha
Telefon: BLZ: 855 500 00, Kt.-Nr. 1 000 018 578
IBAN: DE40 8555 0000 1000 0185 78
SWIFT-BIC: SOLADES1BAT
www.kirche-koenigswartha.de
035931 / 20224


Click to View FlipBook Version
Previous Book
2018-01-28 SBCF Bulletin
Next Book
Encuesta Tuppermania